Anzeige

Schach-Kreisliga Braunschweig: Peine IV bleibt ungeschlagen

Die bereits zweimal in Folge aufgestiegene vierte Mannschaft des Peiner Schachvereins blieb auch im zweiten Spiel in der Kreisliga unbesiegt und punktete gegen ein nominell deutlich stärkeres Team.

Peiner SV IV - SV Gifhorn II 4:4. Die Gäste hatten bis 2010 sogar in der Bezirksklasse gespielt, müssen sich nach einem einjährigen Rückzug vom Spielbetrieb nun aber wieder „hocharbeiten“. Da sie dabei krankheitsbedingt nur zu fünft antraten, führte Peine nach einer Stunde bereits mit 4:0, denn Christian Kubitza (Brett 1), Dr. Rutger Raitz von Frentz (2) und Sebastian Limböck (4) erhielten ihre Punkte kampflos. Zudem gewann Senior Horst Hustedt (8) gegen seinen überforderten jugendlichen Gegner souverän. Nach Niederlagen von Elias Behme (3), Johann Limböck (5) und Nils Brylski (6) gegen erfahrene und zu recht deutlich stärker bewertete Gegner kämpfte Gerhard Fischer (7) in der längsten Partie des Tages um den Mannschaftssieg. Er geriet aber nach Bauernverlust auf die Verliererstraße, so dass die Gäste noch zum verdienten 4:4 ausgleichen konnten.
Mit nun 3:1 Punkten aus 2 Partien (Platz 2) kann den schweren Auswärtsspielen in Fallersleben und Wolfsburg gelassen entgegengesehen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.