Anzeige

Schach-Bezirksliga Braunschweig: PSV II lässt Siegchancen liegen und verliert

Am drittletzten Spieltag ließ die aufgestiegene zweite Mannschaft des Peiner Schachvereins zu viele Siegchancen ungenutzt und unterlag daher den seit Jahren in der Bezirksliga etablierten Helmstedtern.

Peiner SV II - Helmstedter SV I 3:5. Nach gerade mal 2 Stunden Spielzeit gaben sich Christian Kubitza (Brett 8) und Thomas Wendehals (5) gegen deutlich schwächer bewertete Gegenspieler mit einem Remis zufrieden, während Omar Zuri (1) nach über 3 Stunden Spielzeit dem erbarmungslosen Angriffsdruck seines deutlich favorisierten Gegners erlag. Beim Stand von 1:2 hatten Henrik Schmidt (3) und Hans-Joachim Schulze (3) positionelle Vorteile und spielten auf Angriff, während die übrigen Partien zumindest ausgeglichen wirkten. In komplizierter Stellung mit wechselseitigen Bedrohungen durch die Schwerfiguren Dame und Turme geriet Schmidt noch stärker als sein Gegner in Zeitnot und verlor bei einem überraschenden Konter einen Bauern, woraufhin sein Gegner ihm sofort Remis anbot. Um bei nur 8 Minuten Restzeit bis zur Zeitkontrolle nach 40 Zügen keinen Verlust zu riskieren, nahm Schmidt im 32.Zug schweren Herzens das Remis an. Nach einem plötzlichen Turmverlust verlor kurz darauf Welf Botho Elster (7) und auch Hans-Joachim Schulze musste seine Partie nach mehreren Bauernverlusten noch aufgeben. Nach fast 5 Stunden und einem zuvor abgelehnten Remisangebot trotzte Christian Sieverding (2) nach einer stark gespielten Partie dem am besten bewerteten Helmstedter ein mehr als verdientes Remis ab, während Lutz Dietrich mit seinem abschließenden Sieg nur noch die Niederlage in Grenzen halten konnte.
Mit nun 4:10 Punkten bleibt der PSV II zwar auf Platz 8, am nächsten Spieltag treffen jedoch die beiden Letztplatzierten direkt aufeinander, so dass eine gute Chance vertan wurde, sich von den beiden Abstiegsrängen abzusetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.