offline

History 4 free

924
myheimat ist: Peine
924 Punkte | registriert seit 24.01.2010
Beiträge: 108 Schnappschüsse: 9 Kommentare: 109
Folgt: 3 Gefolgt von: 13
"WEISHEIT IST EIN PRIVILEG DER ALTEN - DOCH DAS LACHEN EINES KINDES IST UNBERÜHRT" (Textzitat Peter Sellers in "Der Partyschreck")
1 Bild

Hilfe! Unsere Badeanstalt heißt P3 ! 3

History 4 free
History 4 free | Peine | am 11.09.2017 | 42 mal gelesen

Irgendwie habe ich da mal wieder nicht richtig aufgepasst, denn unsere Peiner Badeanstalt ist nach einem ganz tollen Wettbewerb um seine künftige Bezeichnung in „P3“ umbenannt worden. Wow, dachte ich mir, das klingt ja toll; riecht nach ganz großem Kino! Sogleich kamen mir die Bands „U2“ und „UB 40“ in den Sinn bei denen ja klar ist was da gemeint ist, nur dieses „P3“ kann ich einfach nicht aufdröseln! Ich kann nur...

2 Bilder

HISTOURI-PEINE bietet an: Archäologischer Stadtrundgang Peine Altstadt Sa. 23. Sept.

History 4 free
History 4 free | Peine | am 10.09.2017 | 63 mal gelesen

Peine: Peine | Ab sofort sind Tickets beim Peiner Stadtmarketing (neben "Kochlöffel") erhältlich. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Amthof oberhalb des Burgparks. Die Altstadt wird aus archäologischer Sicht erklärt und die noch sichtbaren Reste der Stadtbefestigung gezeigt. Dauer ca. 90 Minuten.

1 Bild

Wann endlich gibt es in Peine Drive-in-Klassenzimmer ??? 21

History 4 free
History 4 free | Peine | am 08.09.2017 | 196 mal gelesen

Kürzlich wandte sich eine völlig verzweifelte Mutter an mich. Ihr Problem ist die morgendliche Anlieferfahrt zur Schule ihrer 12-jährigen Tochter. Sie selbst hätte eine schlimme Kindheit gehabt, denn sie wohnte einst auf dem Dorf und musste bei Wind und Wetter fast täglich 2 Kilometer mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Zwar war sie nie ernsthaft krank, sondern schlank und durchtrainiert und man hatte auch Zeit zum...

2 Bilder

Der Heidkrug bei Wipshausen - In der „Sauerfleischkurve“ gab es Portionen für Gesunde und Kranke!

History 4 free
History 4 free | Peine | am 27.07.2017 | 57 mal gelesen

Der Heidkrug, eine Traditions-Gaststätte bei Wipshausen, war bereits vorhanden, als die Braunschweiger Chaussee, die heutige B 214, gebaut wurde. Dieses Wirtshaus, das im Statistisch-topographischen Hand- und Wörter-Buch über den Landdrostei-Bezirk Lüneburg von 1844 als „Weg- u. Wirthshaus“ bezeichnet wurde, soll ein Brandenburger bereits im Jahre 1770 errichtet haben. Der Heidkrug war früher eine Raststätte für Pferde und...

1 Bild

Dekadenz – Arm und Reich in Deutschland 2017 1

History 4 free
History 4 free | Peine | am 21.06.2017 | 52 mal gelesen

Ein ganz normaler Werktag um etwa 14 Uhr. Ich bin kurz beim Tanken „hängen geblieben“ und klöne in der Groß-Tankstelle eine wenig mit der freundlichen Kassiererin. Ein moderner britischer Geländewagen fährt vor, der Fahrer, gepflegte, aber völlig normale Erscheinung, etwa Mitte 40, tankt nicht, sondern wendet sich nach kurzem Blick in das Getränkeregal der Tankstelle an die Verkäuferin und fragt nach seinem Lieblings-Wodka....

16 Bilder

Grapentopf und Hirsebrei - Essen und Trinken im alten Peine 3

History 4 free
History 4 free | Peine | am 12.06.2017 | 106 mal gelesen

Peine: Forum Peine | Über die enorme Vielfalt unseres heutigen Nahrungsangebotes hätten die einfachen Menschen des Mittelalters sicher sehr gestaunt. Rein vegetarische oder vegane Ernährung hätten sie ebenfalls wohl kaum begriffen, denn sie konnten mehrheitlich froh sein, wenn ein Bissen Fleisch auf ihrem Teller landete. Wir Heutigen haben da eher Luxus-Probleme. Seit den 1970er Jahren hat sich die Archäologie nicht nur vermehrt der Erforschung...

4 Bilder

Melker, Milch und Molkereien – Der Milchbock gilt als ausgestorben! 4

History 4 free
History 4 free | Peine | am 09.06.2017 | 121 mal gelesen

Die „Null-Bock-Generation“ ernährt sich angeblich gern von Milch-Schnitten und glaubt an lila Kühe. Nun, das mag ein abwertendes Vorurteil sein, aber in früheren Zeiten war die Organisation der Milchwirtschaft ein fast rituelles Dorf-Ereignis. Das fing beim Beruf des Melkers an, der damals noch echte Handarbeit mit viel Fingerspitzengefühl leistete! War die Milch erst einmal im Eimer, musste sie möglichst frisch und steril...

3 Bilder

In den Schluchten des Bolzberges 4

History 4 free
History 4 free | Peine | am 08.06.2017 | 76 mal gelesen

Nur wenige Eingeweihte kennen ein besonders attraktives Ausflugsziel im Peiner Land. Zu jeder Jahreszeit aber lohnt sich eine Wanderung durch den uralten Steinbruch Bolzberg in Gadenstedt. Ob als lange Rodelbahn im Winter, oder zum Frühlings-Spaziergang, der Bolzberg ist irgendwie „besonders“ und verblüfft jeden Erstbesucher wegen seine Einzigartigkeit und Vielfalt. Gegenüber dem Parkplatz vor dem Bolzberg-Bad „steigt“ man...

3 Bilder

Rötzum – Wo die Bandkeramiker ihr Holz schlugen! Landwirt Walter Heineke findet 7000 Jahre altes Steinwerkzeug 2

History 4 free
History 4 free | Peine | am 07.06.2017 | 65 mal gelesen

Angelockt durch die fruchtbaren Böden der Hildesheimer Börde ließen sich vor bereits 7000 Jahren jungsteinzeitliche Ackerbauern bei Bründeln nieder, die sogenannten Bandkeramiker. Namensgebend für diese Kultur sind die typisch verzierten Gefäße aus schwarzer Keramik, die sie fertigten und verwendeten. Die Fundstelle beim kleinen Ort Bründeln liegt in südlicher Hanglage und ist ein wichtiger Fundplatz aus der Epoche, als die...

4 Bilder

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Müller, Mehl und alte Mühlen im Peiner Land 3

History 4 free
History 4 free | Peine | am 07.06.2017 | 75 mal gelesen

Der häufigste deutsche Nachname lautet bekanntlich „Müller“. Allerdings übt kaum noch jemand diesen Beruf in der Tradition aus, in der er in früheren Zeiten eine wichtige Rolle spielte. Neben den von Müllern betriebenen Wassermühlen, die auf ein Fließgewässer angewiesen waren, prägten früher sehr viele Windmühlen das hiesige Landschaftsbild. Für das 12. Jahrhundert sind bereits drehbare Bockwindmühlen belegt, die durch...

2 Bilder

Hauptsache ein Dach über dem Kopf - Die Peiner Herberge zur Heimat von 1893 2

History 4 free
History 4 free | Peine | am 31.05.2017 | 72 mal gelesen

Kaum ein Problem hat im vergangenen Jahr die hiesigen Kommunen stärker gefordert als die Unterbringung von Tausenden von Flüchtlingen. Ob am Lehmkuhlenweg oder in der Ilseder Gebläsehalle, auch in Peine galt es Menschen in Not eine Unterkunft zu verschaffen und sie zu verpflegen. Fast vergessen ist jedoch, dass man sich schon vor weit über 100 Jahren hier einst mit sehr ähnlichen Problemen konfrontiert sah. Diese Probleme...

4 Bilder

Gut Duttenstedt – Das war einmal! 1997 - Vor 20 Jahren wurde der Abriss des Herrenhauses beschlossen 1

History 4 free
History 4 free | Peine | am 30.03.2017 | 101 mal gelesen

Die kleine Straße die Dorf-abwärts führt heißt „Zum Gute“, doch das vermutete herrschaftliche Anwesen findet man hier nicht, oder besser gesagt, nicht mehr! Wir befinden uns im Dorf Duttenstedt, das erst seit 1974 ein Ortsteil von Peine ist. Die Ortschaft hat eine lange eigene Geschichte. Der Ort wird für das in einer Urkunde des Kaisers Otto II. aus dem Jahre 973 erwähnte Duttenstedt gehalten. Der Ortsname setzt sich aus der...

2 Bilder

Sonntag 01. OKTOBER > SOZIALER FLOHMARKT REWE ILSEDE

History 4 free
History 4 free | Ilsede | am 22.03.2017 | 78 mal gelesen

Ilsede: Ilsede | Ab 8 Uhr Platzvergabe >>> Alle Infos unter "marktcom 31"

5 Bilder

Prakla-Seismos - Bohren mit Verstand – Ein „Volltreffer“ in Texas brachte Geo-Pionieren aus Niedersachsen Weltruhm 1

History 4 free
History 4 free | Peine | am 22.03.2017 | 82 mal gelesen

Am nördlichen Ortseingang von Stederdorf liegt das ausgedehnte Firmengelände der Prakla Bohrtechnik GmbH. Der alte Name Prakla-Seismos ist überregional bekannt, doch dass der Traditionsbetrieb mit hannoverschen Wurzeln einst Geophysik auf Weltniveau initiierte dürfte weitgehend vergessen sein. Spätestens seit Beginn der Metallzeit vor gut 5 Jahrtausenden suchte der Mensch intensiv nach Bodenschätzen. Sogar Bergbau wurde...

Deutsche Justiz – Schonzeit für notorische Betrüger 1

History 4 free
History 4 free | Peine | am 06.03.2017 | 35 mal gelesen

Peine. Laut ihrer Aussage steckte die dreifache Mutter in finanziellen Schwierigkeiten. „Ich hatte kein Geld zur Verfügung, um meine Stromrechnung zu zahlen“, erklärte die geständige Angeklagte. Deshalb hatte sie sich kurzerhand dazu entschieden, eine Spielekonsole zu versteigern, die sie aber gar nicht besaß. „Das Geld wurde mir anschließend überweisen“, gab die Peinerin zu. Der Plan war es, den Kunden eine Zeit lang warten...