Anzeige

Sie waren ganz pünktlich

Die CRISTROSEN haben es mal geschafft zum Heiligabend zu blühen!

So stehen sie bei dem weihnachtlichen Schmuck an der Haustür.
Auch morgen, wenn die Feiertage vorbei sind erinnern noch an Weihnachten.

Sie sind aber eigentlich nur aus den Garten geborgt.

Größere Hosten im Blumenbeet wurden abgeteilt.
Übrigens haben die zurückverbleibenden Pflanzen das gern. Sie bekommen mehr Freiraum um sich wieder auszubreiten. Die reichlichen Samen vom Vorjahr keimen so besser.

Etwa Anfang Oktober können einigen Pflanzen ausgegraben werden. Eng aneinander in Töpfe gepflanzt gedeihen sie gut weiter, wie diese.
Wer einen größeren Kühlraum hat, kann sie etwa eine Woche dort hinein stellen. Das regt das Blühen noch mehr an.
Sie wollen aber nicht im temperierten Haus stehen, auch nicht kurz.

Solche blühenden Christrosentöpfe können in der Winterzeit schöne und persönliche Geschenke werden.

Sie können daran als erinnern als weihnachtliche Menschen durchs Jahr zu gehen.

Mit diesem Gedanken wünscht Euch ein gesegnetes neues Jahr - Bärbel
1 12
3
4 4
1 7
2 7
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
5.079
Bernd & Lukas Hons aus Volkmarsen | 26.12.2011 | 15:18  
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 26.12.2011 | 20:49  
66.404
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 26.12.2011 | 20:51  
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 26.12.2011 | 22:23  
6.197
bärbel stephan aus Peine | 26.12.2011 | 23:53  
6.001
Annemarie Dr. Mrosk aus Eckartsberga | 27.12.2011 | 12:35  
6.197
bärbel stephan aus Peine | 27.12.2011 | 13:06  
22.225
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 08.01.2012 | 19:12  
6.197
bärbel stephan aus Peine | 09.01.2012 | 10:26  
22.225
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 09.01.2012 | 19:05  
6.197
bärbel stephan aus Peine | 22.01.2012 | 18:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.