Anzeige

„HISTOURI-PEINE“ bietet Peiner Regionalgeschichte als neues Gruppen-Erlebnis.

Westansicht Peine 17. Jahrhundert (Rekronstruktion)
Ob Gadenstedter Bolzberg, Wipshäuser Turmhügelburg oder die eisenzeitlichen Siedlungen am Trentelmoor – Es gibt ohne Frage einige geschichtlich interessante Anlaufpunkte im Peiner Land. Nach dem großen Zuspruch bei den beliebten Themenführungen im Peiner Kreismuseum, wurde von Besuchern oft der Wunsch geäußert, auch einmal außerhalb des Museums auf geschichtlichen Spuren zu wandeln. Das ist ab sofort möglich, denn Museumsführer Jens Koch aus Hohenhameln hat mit HISTOURI-PEINE eine Institution begründet, die Gruppierungen aller Art in persönlichen Führungen unterschiedliche historische Stätten der Region erschließt. Als nunmehr selbständiger Touristenführer hat der ehemalige Beauftragte für archäologische Denkmalpflege in Peine ein Konzept erstellt und bietet 4 völlig verschiedene Ausflugsziele an.

Die 4 Ausflugsangebote für 90-Minuten-Führungen von Gruppen bis max. 25 Personen kosten je 60 € pauschal und lauten:

1. Germanen im Peiner Land – Die eisenzeitlichen Funde am Stederdorfer Trentelmoor.
2. Sühnestein und Motte – Mittelalter in Wipshausen. (Auf Wunsch anschließend Kaffee & Kuchen im Pflanzen-Eck Wense möglich).
3. Archäologischer Stadtrundgang in Peine.
4. Geo-historische Exkursion im Gadenstedter Steinbruch Bolzberg. (Auch für Kinder-Gruppen ab 8 Jahren geeignet).

Buchungen tagsüber möglich unter: 0172 4143503

3
3
3
3
3
3
3
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
60.910
Werner Szramka aus Lehrte | 21.01.2020 | 15:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.