Anzeige

Die Fuhse bei Peine und ihre Nebenarme.

Peine: Eixer Mühle | Die Fuhse war bis ca. 1980 ein fast totes Gewässer. Es kamen nur noch niedere Tier- und Pflanzenarten vor. Dieses lag hauptsächlich daran, dass die Ilseder Hütte und anliegende Zuckerfabriken in der Vergangenheit Einleitungen vorgenommen haben.
Nach der Stilllegung der Ilseder Hütte und einem Einleitungsverbot für die Zuckerfabriken hat sich die Wasserqualität kontinuierlich verbessert. Mitlerweile herrscht in der Fuhse wieder Gewässergüte 2.
In der Fuhse gibt es unter anderem wieder folgende Fischarten: Hecht, Karpfen, Schleien, Weissfisch, Forellen, Aale, Äschen, Gründlinge.
Der Angler-Verein Peine e. V. hat durch regelmässigen Besatz mit unterschiedlichen Fischarten viel zu dem jetzigen Zustand der Fuhse beigetragen. Das Fuhsetal steht heute unter Naturschutz, sehenswert.
3
3
5
1
3
2
2
4
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.