Anzeige

SV Ölsburg auf Aufstiegskurs

SCHACH: Kreisliga und 2. Kreisklasse

Am 6. Spieltag der Kreisliga unterlag Peine III klar beim durchmarschierenden Tabellenführer in Wolfenbüttel, während der Aufsteiger TSV Edemissen bei Gliesmarode V immerhin mehr Brettpunkte sammeln konnte als zuletzt. In der 2. Kreisklasse liegt der SV Ölsburg nach dem 3.Sieg im 4. Spiel nun klar auf Aufstiegskurs.

SV Caissa Wolfenbüttel II - Peiner SV III 5,5:2,5. Die Gäste mussten die Überlegenheit des Klassenprimus anerkennen, der mit 6 Siegen aus 6 Spielen und 34 Brettpunkten die Staffel fast nach Belieben dominiert. Lediglich Spitzenbrett Alexander Belakhin und Ilona Weinkauf (Brett 8) konnten ihre Partien für Peine III gewinnen, während Gerhard Ruschitschka (2) ein Remis erkämpfte. Nach dieser Niederlage fällt die Peiner Mannschaft auf Rang 4 zurück und hat mit nun 3 Punkten Rückstand nur noch geringe Chancen auf den Aufstiegsplatz 2.

SC BS Gliesmarode V - TSV Edemissen I 6,5:1,5. Beim Duell mit dem Tabellenvierten kam Spitzenbrett Harald Chrzonszcz zum einzigen Sieg für Edemissen, Marco Dannenberg (an 8) erkämpfte einen weiteren halben Brettpunkt. Edemissen fällt nach dieser Niederlage erstmals auf einen Abstiegsplatz, ist aber mit 3 weiteren Mannschaften punktgleich.

SV Ölsburg I - SV KS Braunschweig IV 5:1. In der 2. Kreisklasse profitierte der SV Ölsburg erneut vom Personalmangel Anderer, diesmal im Verfolgerduell mit dem SV KS Braunschweig IV, das nur mit der Mindestzahl von 3 Spielern antrat und dadurch 3 Brettpunkte kampflos verlor. Die Ölsburger Spitzenbretter Marek von Wnuck und Martin Götjen sorgten für klare Verhältnisse und gewannen ihre Partien sicher. Im abschließenden Gastspiel beim noch sieglosen Tabellenletzten SV Caissa Wolfenbüttel V darf der Schachverein Ölsburg nur nicht verlieren, um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.