Anzeige

Auch an Weihnachten ist ein bisschen Freischießen

Entsprechend einer über fünfzigjährigen Tradition treffen sich Mitglieder des Spielmannszuges des Peiner Walzwerker Vereins immer am zweiten
Weihnachtstag zum Frühschoppen im Löns Krug in Peine.
Auch Walzwerker-König Matthias Harms ließ es sich nicht nehmen, mit dabei zu sein.
Natürlich gab es wieder einmal viel über das abgelaufene Jahr, aber auch über manche Episode aus vergangenen Zeiten zu erzählen.
Joachim Hoffmann, langjähriger Vorsitzender und Stabführer des
Spielmannszuges und leider schon viel zu früh verstorben, hat dieses Treffen einmal ins Leben gerufen.
Er war ja in Peine auch dafür bekannt, das er bei den Freischießenausmärschen als Einziger den Tambourstab hoch in die Luft schleuderte und gekonnt wieder auffing.

Gastronom Klaus Geffers ließ es sich, trotz der intensiven Menüvorbereitungen in der Küche, nicht nehmen, den Spielleuten ebenfalls ein frisches Härke Pils zu kredenzen.
Die hochschwangere Vorsitzende, Melanie Heyer, freute sich über die sehr rege Beteiligung und bedauerte, dass ihre zu erwartende Tochter kein Christkind geworden ist, die Geburt aber unmittelbar bevorsteht.
Im Nachhinein kann der Chronist berichten, dass am nächsten Tag eine kleine Mariella um 9.36 Uhr das Licht der Welt erblickte.
Herzlichen Glückwunsch den Eltern Melanie und Tobias.
Bei den Voraussetzungen ist es wohl klar: Die Walzwerker haben, wenn auch erst in einigen Jahren, eine neue Spielfrau.

Ja, so ist auch an Weihnachten immer ein bisschen Freischießen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.