Anzeige

Aufregendes Jahr für die Feuerwehr Woltorf

Von links nach rechts: stellv. Stadtbrandmeister Jörg Munzel, Lutz Hoffmann (Stadt Peine), Sven Gödeke, Jens-Uwe Lindemann, Hans-Joachim Geppert, Norbert Hansen, Ortsbrandmeister Phillip Opitz sowie der stellv. Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm
Stadtwettkämpfe, Verabschiedung TLF und neue Kinderfeuerwehr

Am 26. Januar begrüßte der Ortsbrandmeister Phillip Opitz 60 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Woltorf. Besonders begrüßte er Lutz Hoffmann als Vertreter der Stadt Peine, den stellv. Stadtbrandmeister Jörg Munzel sowie den stellv. Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm.

Im Jahr 2012 wurden 9 Einsätze abgearbeitet, die sich aus 2 Brand- und 3 technische Hilfeeinsätze sowie 3 Brandwachen und einem Fehlalarm zusammensetzen.
In seinem Jahresrückblick zählte der Ortsbrandmeister noch einmal die vielen Aktivitäten auf. Besonders ging er hierbei auf die Ausrichtung der Stadtwettkämpfe am 12. Mai ein und war noch sehr stolz auf die guten Leistungen auf heimischen Boden, die mit dem 1. Platz und dem 3. Platz gekrönt wurden. Er bedankte sich bei allen Helfern für die geleistete Arbeit und lobte das Arrangement der fördernden Kameraden. Sie sorgten in den Versorgungsständen für das leibliche Wohl der Wettkampfgruppen und Besuchern.
Ende Juni wurde das TLF aufgrund technischer Mängel außer Dienst gestellt und konnte dann am 27. Oktober ins Feuerwehrmuseum Schwerin überführt werden. Dort wird er restauriert und bleibt weiterhin Einsatzfahrzeug der Betriebsfeuerwehr. Er bedankte sich bei dem Kameraden Frank Stiller für die Organisation und Absprachen mit dem Museum und auch bei der Stadt Peine für die Freigabe.
Weiter bedankte sich der Ortsbrandmeister für die Helfer, die im Hintergrund die Urkunden erstellen und auch die Königsscheibe malen.
Am 01. September war es dann soweit. Die Kinderfeuerwehr wurde unter der Leitung von Marietta Feuer gegründet. Es sind jetzt 24 Kinder, die jeden 1. Samstag im Monat betreut werden. Sie präsentierte dann mit Bildern die Arbeit der Kinderfeuerwehr.

Der stellv. Ortsbrandmeister Dirk Ehlers teilte der Versammlung mit, dass die 2 weiblichen und 37 männlichen Kameraden 1.700 praktische und 530 theoretische Ausbildungsstunden sowie 300 Stunden für Einsätze absolvierten. Weiter informierte er über die geleistete Ausbildung und die erfolgreiche Beteiligung an den Wettkämpfen.
Die Feuerwehr Woltorf hat 233 Mitglieder und hofft auf weiteren Zuwachs, besonders bei den Aktiven.

Lutz Hoffmann überbrachte die Grüße der Stadt Peine. Er ging auf die Brandwachen zum Freischießen und zum Peiner Eulenmarkt ein. Der stellv. Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm übermittelte die besten Grüße vom Landkreis Peine. Besonders bedankte er sich bei allen Betreuern der Kinder-und Jugendfeuerwehr. Jörg Munzel bedankte sich für die geleistete Arbeit und auch er überbrachte Grüße der Stadtfeuerwehren.

Geehrt wurden Norbert Hansen für 40 Jahre aktiven Dienst sowie Sven Gödeke für 15 Jahre aktiven Dienst. Außerdem wurde er zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Ortswehr wurde Jens-Uwe Lindemann und für 25 Jahre Hans-Joachim Geppert geehrt.

Zum Abschluss gab der Ortsbrandmeister noch eine Vorschau auf die Aktivitäten für das neue Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.