Anzeige

TTC Onyx Schulenburg siegt gegen SV Arnum und TSV Rethen!

Erfolgreiche Tischtennis-Herren aus Schulenburg
Tischtennis - Herren - 2. Bezirksklasse, Staffel 12. Die TTC Onyx Herren schaffen einen Befreiungsschlag - Siege gegen SV Arnum 9:3 und TSV Rethen 9:7

Die Rückrunde verlief für die Mannschaft des TTC Onyx Schulenburg bis zum letzten Wochenende durchwachsen. Der Blick in der Tabelle ging doch mehr nach unten Richtung Relegation, als gen Mittelfeld. Zumal zwei Spiele auf den Plan standen, die in der Hinrunde beide mit 2:9 klar verloren gingen.

Am Freitag kam die Mannschaft vom SV Arnum in den "TTC Dome". Hier wollten wir uns für die bittere 2:9 Niederlage gegen den direkten Konkurrenten rehabilitieren. Zumal der Sieger der Partie einen Schritt Richtung Relegationsvermeidung machen könnte. Kurz gesagt, die Mannschaft spielte grandios auf und besiegte Arnum auch in der Höhe verdient mit 9:3. Ausschlaggebend waren die Doppel, denn bereits danach führte die Onyx-Truppe mit 3:0. Oben gewann zusätzlich Daniel Hattwich beide Einzel. Die weiteren Zähler erspielten Gundolf Freitag, Thorsten Brecht, Jens Fedderke und Adam Kurowski.

Am Montag, den 06. März gelang dann die "fausdicke" Überraschung gegen den TSV Rethen. In all den Jahren zuvor gab es gegen die Laatzener meist nichts zu holen (...ausgenommen das Senioren-Mannschaftsfinale in der Kreisliga 2013), zumal die Rethener sich durch die letzten Spiele gegen Hemmingen und Harkenbleck bis auf Platz 2 vorgespielt hatten. Doch auch an diesem "geschichtsträchtigen glorreichen Montag" (man wird noch in Jahren davon sprechen....) besann sich das Schulenburg-Sextett auf seine Tugenden und kämpfte den TSV Rethen mit 9:7 nieder. Daniel Hattwich und Adam Kurowski verwandelten nach 3 3/4 Stunden Spielzeit  den ersten Matchball um 23:45 Uhr.

Zuvor punkteten die Doppel Gundolf Freitag und Thorsten Brecht in alter starker Manier mit 3:0 gegen Bähre/Reitmann und Jens Fedderke mit Timo Rüstig mit 3:1 gegen Wohlfeil/Stenzel. In den Einzeln hatten wir mit Daniel Hattwich wieder einen überragenden Spieler in unseren Reihen, der beide Einzel gewann. Gundolf punktete oben ebenfalls gegen Patrick Scheer mit 3:1. In der Mitte war das Spiel ausgeglichen. Thorsten Brecht und Jens Fedderke gewannen gegen Reitmann, verloren beide aber gegen Bähre. Unten hingegen hatte Rethen mit Ersatzmann Benn sowie Wohlfeil Vorteile. Lediglich Adam Kurwoski siegte in einem spannenden Spiel gegen Stefan Wohlfeil zum vorentscheidenden 8:7 mit 10:12, 12:10, 12:10, 10:12 und 11:9.
Timo Rüstig verlor äußerst knapp beide Einzel im 5. Satz.

Mit jetzt 14:16 Punkten sollte der Klassenerhalt geschafft sein, auch wenn jetzt mit Hüpede wohl die stärkste Mannschaft in Schulenburg gastiert. Es bleiben dann noch die Spiele bei Holtensen und in Harkenbleck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.