Anzeige

Gleidinger Schützen/innen waren am Wochenende erfolgreich - die Sonne strahlte.

Chr. Kaiser (2. v.L.) und die Prüflinge
Laatzen-Gleidingen: Schützenhaus Gleidingen | Die Gleidinger Schützen und Schützinnen haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich gebracht.
Am vergangenen Freitag endete für die Damen-Altersklassen-Mannschaft der Rundenwettkampf Hildesheimer Rose im Kleinkalibergewehr. Hier ging die Mannschaft des SV Gleidingen als 1. Platzierte hervor. Auch konnten mit den Plätzen Eins (A. Waldmann), Zwei (L. Laber) und Vier (A. Maneke) die vorderen Platzierungen belegt werden. Ein "Aufstieg" in die nächst höhere Gruppe ist somit sicher.
Mit der Waffensachkundeprüfung am Samstag endete des Waffensachkundelehrgang vom staatlich geprüften Waffensachkundeausbilder Chr. Kaiser.
Seit einigen Wochen bildete Kaiser Schützen und Schützinnen, unter ihnen Zwei aus der Gleidinger Jugend, im Schützenhaus Gleidingen aus.
In einem schriftlichen Teil der Prüfung mussten die Prüflinge ihr theoretisches Wissen unter Beweis stellen. Danach stand der praktische Teil, in dem sie den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit den verschiedenen Waffentypen und Kalibern zeigten, an. Alle Teilnehmer/innen bestanden die Prüfung vor dem Prüfungsausschuss. Am Abend fand das traditionelle Spanferkelessen statt. Mehr als 60 Personen und Kinder genossen neben der herrlichen Sonne auch Spanferkel, Milchlamm, den Braunschweiger Speckkartoffelsalat und Krautalat. Bis spät in die Nacht wurde gegessen und zusammengesessen.
Den Abschluss des schönen Wochenendes machte am Sonntag der Sommercup der Laatzener Schützenvereine und -gesellschaften beim Schützenverein Oesselse. Auch hier konnten sich die Gleidinger Jugendlichen mit Bravour schlagen. Von Gleidinger Seite nochmals einen herzlichen Dank an die Organisatoren und ihre Helfer für den schönen Vor- und Nachmittag.
0
1 Kommentar
Deit
Deit | 29.08.2010 | 11:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.