Anzeige

Geburtstagsfeier im gediegenen Rahmen

Die amtierenden und ehemaligen Vorstandsmitglieder des TSV Schulenburg stärken sich für einen Abend mit vielen Ausflügen in die Vergangenheit.
Die eigentlichen Feierlichkeiten anlässlich des 75. Jubiläums der Vereinsgründung des TSV Schulenburg stehen in Form von Turnieren und der Ausrichtung des Dorfgemeinschaftsfestes zwar erst im Sommer an, doch ganz unter den Tisch fallen lassen wollte der amtierende Vorstand des Klubs den richtigen Geburtstag nicht. Und als dieser ist in der Satzung der 16. Februar 1938 festgehalten – es war ein Mittwoch, an dem der Verein, der mit vollem Namen Turn- und Sportverein von 1938 Schulenburg/Leine e. V. heißt, offiziell aus der Taufe gehoben wurde. Lediglich die Kriegswirren brachten den Spiel- und Sportbetrieb kurzzeitig ins Stocken, ehe in den folgenden Jahren und Jahrzehnten as Vereinsleben immer stärker pulsierte, der TSV 1958 sein heutiges Domizil bezog und fünf Jahre später sein Klubheim am Sportplatz einweihte. Sportliche Erfolge blieben dabei freilich nicht aus – ob beim Fußball, Turnen, in der Leichtathletik oder später im Handball, Volleyball oder Faustball. Im Vordergrund stand und steht dabei jedoch bis heute stets der Gedanke des Breitensports und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben der dörflichen Gemeinschaft.
Über alte Zeiten zu plaudern und sich an Erfolge und Meilensteine der Vereinshistorie zu erinnern, stand nun wenig überraschend auch bei der kleinen Geburtstagsfeier im Klubheim 75 Jahre nach der Gründung im Vordergrund. Der amtierende Vorstand hatte, so weit es möglich war, alle ehemaligen Vorstandsmitglieder eingeladen. Bei Speis und Trank wurde bis in die Nacht in teils über sieben Jahrzehnte alten Unterlagen gestöbert, gefachsimpelt und natürlich mit viel Wonne in alten Fotosammlungen gewühlt. Kurzum: Langweilig wurde den rund 25 anwesenden ehemaligen und aktuellen Führungskräften des TSV nicht. Darüber hinaus wurde bei dieser Gelegenheit einmal wieder deutlich, wie sehr Sport und Sportvereine verbinden können – wenn etwa der älteste und der jüngste Anwesende mit ihren 75 respektive 27 Jahren über das Geschehen bei ihrem geliebten Klub fachsimpeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.