Anzeige

Dorfgemeinschaftspokal-Schießen beim SSV Horrido Jeinsen

von links: Hans-Ulrich Menge, Ernst-Heinrich Bock, Rüdiger Neef und Andreas Sehlen. Es fehlt: Heinrich Wissel.
Bereits seit über 40 Jahren wird der Dorfgemeinschaftspokal von den Jeinser Vereinen und Verbänden ausgeschossen. So konnte der SSV Horrido Jeinsen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste der teilnehmenden Mannschaften in seinem Schützenhaus begrüßen.

Zum zweiten Mal (nach 2009) gelang den Schützen des Bürgervereins Jeinsen die Überraschung. Dem Dauersieger Feuerwehr reichten die erzielten 374 Ringe nur zu Platz zwei. Die Mannschaft des Bürgervereins mit den Schützen Ernst-Heinrich Bock, Hans-Ulrich Menge, Rüdiger Neef, Andreas Sehlen und Heinrich Wissel nahmen den Pokal mit hervorragenden 378 Ringen in Empfang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.