Anzeige

Chorgemeinschaft Schulenburg (Leine) appelliert: Wir brauchen mehr Sänger!

Ein Erinnerungsfoto der Geehrten, im Hintergrund die historischen Fahnen der Chorgemeinschaft mit dem Kreischorvorsitzenden Peter Walter (rechts).
Pattensen: Dorfgemeinschaftshaus | Die 143. Jahreshauptversammlung vom 18.01.2013 ist schon länger her, aber die Vorbereitung der Mitgliederwerbung in Form eines Projektes 2013 laufen in die Zielgerade.

Der Rückblick des Vorsitzenden Henning Matzke und der Chorleiterin Nicoleta Ion-Constantinescu verdeutlicht, dass die Leistungen in 2012 gut sind. Neues Liedgut wurde einstudiert und „altes“ wieder aufgefrischt. 16 öffentliche Auftritte sind nur zu bewältigen, wenn die einzelnen Stimmen vertreten sind. Das geplante Adventskonzert in 2012 mit rhythmisch neuen Liedern musste wegen der Singunfähigkeit kurzfristig abgesagt werden. „Das darf uns nicht noch einmal passieren“, also kündigt der Vorstand an, noch mehr Arbeit in die Mitgliederwerbung einzubringen. Plakate sowie Handflyer werden gezielt in den Umlauf gebracht. Das erste Projekt in 2013 ist die unterstützende Teilnahme an dem Kurkonzert in Bad Münder, am 02.06.2013. Projektchormitgliedern werden die Chormaterialien (Noten) gestellt und sie brauchen für die Zeit keinen Beitrag zahlen. Ein weiteres Projekt ist das Adventskonzert am 07.12.2013. Derzeit besteht der Chor aus 24 Aktiven, davon 8 im Sopran, 7 im Alt, im Bass 4 und im Tenor 5 Sänger. Für das Fortbestehen der Chorgemeinschaft Schulenburg (Leine) werden dringend neue interessierte und engagierte Sänger gebraucht. Interessierte können unter der Mail Adresse: Chorgemeinschaft-1870@web.de oder Tel.: 05069/96169 Kontakt zum Vorsitzenden aufnehmen.
Höhepunkt einer Mitgliederversammlung ist die Ehrung. Aus dem Rückblick des Vorstandes konnte sich der Vorsitzende des KreisChorVerbandes Hannover Peter Walter ein Bild über unsere finanzielle Situation machen. „Vereine heutzutage haben es sehr schwer. Zum einen sinkt die Mitgliederzahl und zum anderen steigen die Ausgaben. Die Rücklagen werden verbraucht für die Finanzierung der Raummiete und die Begleichung der Honorierung, für die sehr gut qualifizierte Chorleiterin, Anschaffung neuer Chornoten, Versicherungsbeiträge an den Deutschen Chorverband und die Anschaffung eines flexiblen Einsatzes eines E-Pianos für die Konzerte. Die Einnahmen decken bei weitem nicht mehr die Ausgaben.“
Peter Walter ehrt in Abwesenheit unser förderndes Mitglied Martin Hoffman, für 10 Jahre Mitgliedschaft. Die Ehrennadel in Bronze wird demnächst an Martin Hoffman ausgehändigt. Für 10 Jahre aktives Singen wurde Hans-Georg Reske geehrt. Als Würdigung für die sehr engagierte Vorstandsarbeit von mehr als 10 Jahren, erhielt Gudrun Jahns die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde. Ein halbes Jahrhundert aktiv und sehr mit der Chorgemeinschaft verbunden, erhielt unter viel Applaus der Versammlung, Christa Kolster die Ehrennadel in Gold durch den Deutschen Chorverband.
Der Vorsitzende Henning Matzke nahm anschließend interne Ehrungen vor. Statt Nadeln und Urkunden erhielten folgende Mitglieder Sachgeschenke: Heidi Richling für 30 Jahre aktives Singen; Irmchen Hoffmann für 35 Jahre Vorstandarbeit und in Abwesenheit Alfred Koch für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft. Weiterhin wurde unser Liedervater Jürgen Finke für seinen Einsatz als Dirigat für dreizehn Einsätze gewürdigt.

Die Versammlung endete nach einer guten Stunde. Dank eines warmen Buffets, klang der Abend für alle Anwesenden mit einem gemütlichen Abendessen aus. Zum warmen Büfett wurde die Versammlung durch den Vorsitzenden zum gemeinsamen Abendessen geladen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 26.02.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.