Anzeige

Spontansieger beim Dorfgemeinschaftspokal in Jeinsen

Sven Wilaschek (li) und Hans-Joachim Mönkemeyer (re) erhalten den Pokal von Michael Burghardt (Horrido Jeinsen)
Jeinsen. In diesem Jahr konnte der SSV Horrido Jeinsen insgesamt 15 Mannschaften zu dem diesjährigen Schießen um den Dorfgemeinschaftspokal begrüßen.

Lange Zeit sah der bereits in den vergangenen Jahren mehrfach erfolgreiche Bürgerverein Jeinsen als sicherer Sieger des diesjährigen Wettbewerbes aus.

Kurz vor Ende des Wettbewerbes fanden sich die Schützen Sven Wilaschek, Oliver Sibinski und Hans-Joachim Mönkemeyer spontan zusammen, um unter dem Spaßtitel „Viel-wenig Haare“ eine Mannschaft in den Wettbewerb starten zu lassen.

Mit einem hervorragenden Gesamtergebnis von 285 Ring wurde die Mannschaft des Bürgervereins (281 Ring) doch noch auf den zweiten Platz verwiesen. Auf den dritten Platz kam die Mannschaft des DRK Jeinsen (273 Ring), die sich für das nächste Jahr bereits viel vorgenommen hat.

Somit war in diesem Jahr erstmals eine nach der neuen Ausschreibung mögliche „Spaßmannschaft“ erfolgreich.

Wir gratulieren den Platzierten an dieser Stelle ganz herzlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.