Anzeige

36. Ball des Reitervereins Wilkenburg, Ausgelassene Feier im festlichen Ambiente des Gartensaals im Neuen Rathaus der Landeshauptstadt

Fröhlicher Auftakt und Begrüßung durch den Vorstand. Die Gäste sind in froher Erwartung.
Am vergangenen Samstag, am 16.2., war es wieder einmal soweit: Nach einjähriger Pause wurde der langersehnte Reiterball des Reitervereins Wilkenburg durch den Ehrenpräsidenten Manfred Heindl eröffnet.

Über 120 Gäste hatten sich zu diesem exklusiven Auftaktevent der kommenden Reitersaison angemeldet und erschienen erwartungsfroh in festlicher Garderobe. Mit einem Glas Sekt oder alkoholfreier Erfrischung wurden Mitglieder und Freunde des Vereins vom Vorstand in Empfang genommen und in gelöster Atmosphäre fand man sich ein zu einem fröhlichen Get together, bevor es an die festlich geschmückten Plätze ging.

Inzwischen hatte sich Appetit und auch leichter Hunger eingestellt, so dass nach der Eröffnung des üppigen, italienisch angehauchten Buffets drangvolle Enge an den Tafeln und Töpfen herrschte. So gestärkt und gesättigt sprach unser Ehrenpräsident, der eigens mit Tochter und Schwiegersohn aus Köln angereist war, traditionell die Begrüßungsworte und bat dann den Vorstand und anschließend alle Gäste auf das Parkett, um den Tanz zu eröffnen.

DJ Trademark, der in diesem Jahr erstmals engagiert war, verstand es, mit einer ausgewogenen Musikmischung die Damen und Herren anhaltend zu schwungvollen und heiteren Tänzen zu bewegen. Bis in die tiefe Nacht war die Tanzfläche beständig gefüllt und die Paare unermüdlich in Bewegung. Erst am frühen Morgen räumten dann auch die letzten Gäste den Saal, um in immer noch beschwingter Stimmung den Heimweg anzutreten.

Resümee des gelungenen Balles: Alle waren fröhlich und zufrieden – mehr kann man nicht erwarten. Vielleicht bis auf den Wunsch, dass diese ausgelassene Feier im nächsten oder übernächsten Jahr eine ebenso gelungene Fortsetzung findet. Also dann – auf ein fröhliches Wiedersehen auf dem nächsten Ball!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.