Anzeige

Pressemitteilung Nr. 27/2011 - Brandschutzabschnittsleiter III Rudolf Bennecke übergibt die Führung an Eric Pahlke

Der "Alte" und der "Neue" BAL III v.l.n.r.: Regionspräsident Hauke Jagau, der neue BAL III, Eric Pahlke, Regionsbrandmeister Bernd Keitel, BAL III Rudolf Bennecke
 
Regionspräsident Hauke Jagau überreicht dem scheidenden BAL III Rudolf Bennecke die Entlassungsurkunde und ein Präsent
Nach 12 Jahren im Amt des Brandschutzabschnittsleiters im Brandschutzabschnitt III der Region Hannover (Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Springe) übergab dessen Leiter Rudolf Bennecke aus Springe, ST Alvesrode die Führung an Eric Pahlke aus Laatzen, ST Ingeln-Oesselse. Eine große Anzahl von Führungskräften aus Feuerwehr, Politik und Verwaltung waren der Einladung zur Feierstunde im Gerätehaus gefolgt. Die Feuerwehrführungen aller Städte seines Abschnittes, Regionspräsident Hauke Jagau, sowie die Bürgermeister dankten Bennecke für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Bennecke hat sich in ausgesprochen diplomatischer Weise für die Belange der Feuerwehren eingesetzt. Regionspräsident Hauke sowie Bürgermeister Günther Griebe aus Pattensen dankten Bennecke für sein vorbildliches Wirken in der Feuerwehr und würdigten auch seine Mitarbeit bei der Erarbeitung des Feuerwehr Bedarfs- und Entwicklungsplanes, der inzwischen im gesamten Land Niedersachsen Beachtung findet und im novellierten Brandschutzgesetz für Niedersachsen fest verankert werden soll.

Rudolf Bennecke ist seit 1966 Mitglied der Feuerwehr. Er bekleidetet die Ämter des Ortsjugendfeuerwehrwartes in Alvesrode genauso wie das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters, Ortsbrandmeisters von Alvesrode und Stadtbrandmeisters der Stadt Springe, bevor er 1999 Brandschutzabschnittsleiter III wurde. Seine Amtszeit begann am 01. August 1999 mit dem ersten Einsatz der damaligen Kreisfeuerwehrbereitschaft III. Im Rahmen eines Waldbrandes im Kreis Gifhorn wurde die Bereitschaft zur Brandbekämpfung eingesetzt. Es folgten in den Jahren Einsätze der Bereitschaft zur Unterstützung bei den Hochwasserlagen an der Elbe. Alle Einsätze wurden erfolgreich unter Benneckes Leitung abgearbeitet. Der Abschnittsleiteier sorgte immer für einen effektiven Einsatz seiner Kameraden – selbstverständlich ohne das Wohl der Feuerwehrleute außer acht zu lassen. Alle Kameraden kehrten wohlbehalten aus den Einsätzen zurück. Auch seine Kompetenz im Rahmen der Planung des Digitalfunks war immer gefragt. Neben diversen Auszeichnungen für langjährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr und Verdienstmedailien für die Leistungen im Einsatz erhielt er 2005 das Deutsche Feuerwehrkreuz in Silber. Für seine Verdienste um die Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk erhielt Bennecke im Rahmen der Feierstunde das Helferabzeichen des THW in Gold.

Im Anschluss an die Verabschiedung wurde der Nachfolger im Amt ernannt. Mit Wirkung vom 01. August 2011 ist Eric Pahlke zum neunen Brandschutzabschnittsleiter III ernannt und zum Abschnittsbrandmeister befördert worden. Pahlke war zuletzt stellvertretender Stadtbrandmeister von Laatzen und stellvertretender Bereitschaftsführer im BA III. Glückwünsche zu seiner Ernennung und erhielt er aus allen Reihen der vertretenen Politiker und Führungskräfte.

Zu Beginn der Feierstunde wurde Hans-Jürgen Grigat von Regionspräsident Hauke Jagau als stellvertretender Regionsbrandmeister aus seinem Amt entlassen. Auch ihm dankte Jagau für den langjährigen Einsatz in der Feuerwehr.


gez.
Henning Brüggemann, BM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.