Anzeige

Pressemitteilung Nr. 203/2018 Jahreshauptversammlung der Jugend- und Kinderfeuerwehr Pattensen – Zahlreiche Auszeichnungen 

V.l.n.r.: Jugendfeuerwehrwart Tobias Kabuss mit Maik Bey, Marvin Falk, Lukas Behm, Luis Roth, Paul Spiesicke, Merle Fleischmann, Luca Hagemann, Kilian Ückert und Carola Unnasch, die mit der Jugendflamme I ausgezeichnet wurden.
 
Kinderfeuerwehrwart Martin Schmidt (li.) und Betreuer Jannik Lammel (re.) mit den Mitgliedern der Kinderfeuerwehr, die die verschiedenen Stufen der Flämmchen erhalten haben.

Am Samstag, den 27.01.18 luden der Kinderfeuerwehrwart Martin Schmidt und der Jugendfeuerwehrwart Tobias Kabuss wie gewohnt zur jährlichen Hauptversammlung.

Pünktlich um 17:00 Uhr eröffnete Kabuss die Versammlung und dankte allen Anwesenden für ihr Erscheinen. Besonders begrüßte er den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Pattensen, Günter Bötger, den Ortsbrandmeister Uwe Fleischmann und dessen Stellvertreter, Ulrich Fleischmann, sowie die Stadtjugendfeuerwehrwartin Dana Penzold und den Fachbereichsleiter Kinderfeuerwehr, Thomas Reuter. Alle betonten in ihren Grußworten die Wichtigkeit einer guten Jugendarbeit. Sie sei der Garant für stetigen Nachwuchs in den Reihen der Aktiven Wehr.
In seinem Bericht ging Kabuss anschließend auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein.
Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich der „24-Stunden-Dienst“ zusammen mit der Jugendfeuerwehr Koldingen-Reden, der den Alltag einer Berufsfeuerwehr widerspiegeln sollte. Die teilnehmenden Jugendlichen mussten dort mehrere Übungseinsätze wie beispielsweise die Rettung von Personen mit Hilfe von technischem Gerät oder einen brennenden Bauernhof bewältigen. Aber auch ein Besuch der Rettungswache Pattensen sorgte für viel Begeisterung, so Kabuss weiter. Neben den Diensten mit den grundlegenden Themen, wie dem Aufbau von Löschangriffen aus Hydranten oder offenen Gewässern standen auch Sonderthemen wie die Handhabung mit dem hydraulischen Rettungsgerät und den verschiedenen Möglichkeiten der Einsatzstellenbeleuchtung aus dem Dienstplan. Zum Jahresende wurden 9 Jugendliche auf die erste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr, die Jugendflamme I vorbereitet und auch geprüft. Während der Versammlung konnten Stadtjugendfeuerwehrwartin Dana Penzold und ihr Stellvertreter, Marcus Pauli die Abzeichen verleihen. Desweiteren wurden Lukas Behm, Lennert Böhlich und Carola Unnasch aus der Jugendfeuerwehr und Felix Hahn, Jonas Reddeck, Till Schmidt und Annika Unnasch aus der Kinderfeuerwehr für die jeweilig höchste Dienstbeteiligung geehrt. Abschließend dankte er den Jugendlichen für ihre gute Mitarbeit, sowie dem Betreuerteam für ihr großes Engagement.
Im Anschluss berichtete der Kinderfeuerwehrwart Martin Schmidt von den Tätigkeiten der Kinderfeuerwehr, den „Löschzwergen“ im Jahr 2017. Neben Funkübungen stand ein Besuch bei der Feuerwehr Laatzen auf dem Programm. Desweiteren wurden die Kinder spielerisch an den Aufbau eines Löschangriffes herangeführt, welcher bei einer großen Übung am Pattenser Rodelberg zum Einsatz kam. Nach den Sommerferien gab es eine Tagesfahrt ins Rastiland. Im November wurden die Löschzwerge dann auf die Flämmchen, eine Auszeichnung in fünf Stufen in der Kinderfeuerwehr vorbereitet. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden die Abzeichen zusammen mit den Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme verliehen. Auch Schmidt dankte seinem Betreuerteam für die geleistete Arbeit und wünschte für das Jahr 2014 weiterhin ein gute Zusammenarbeit.
Zum Abschluss der Veranstaltung wurden Jonas Reddeck und Yannik Wang aus der Kinderfeuerwehr entlassen. Sie haben das Alter für eine Übernahme in die Jugendfeuerwehr erreicht. Beide erhielten ihre Jugendfeuerwehrkleidung aus den Händen des Kinderfeuerwehrwartes.



gez. Marcus Pauli, Team Öffentlichkeitsarbeit
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.