Anzeige

Pressemitteilung Nr. 203/2017 Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendfeuerwehr Pattensen – 7 neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr

Mit der Jugendflamme I ausgezeichnet. Jugendfeuerwehrwart Tobias Kabuss (li.) mit Lennert Böhlich.
 
Werden mit einem kleinen Geschenk in die aktive Wehr verabschiedet. (v.l.n.r.) stellv. Jugendfeuerwehrwart Jakob Gutekunst, Manuel Fleischhauer, Torben Löhr, Jonathan Weber und Jugendfeuerwehrwart Tobias Kabuss.

Am gestrigen Samstag, den 28.01. luden die Jugendfeuerwehr Pattensen und die Kinderfeuer „Die Löschzwerge zu ihrer Jahreshauptversammlung in das Feuerwehrgerätehaus Pattensen ein.
Nach der Eröffnung und den Grußworten der Gäste gab Jugendfeuerwehrwart Tobias Kabuss einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Zu Beginn des Jahres wurden überwiegend Dienste im Feuerwehrgerätehaus durchgeführt. Neben einem Dienst zum Thema Erste Hilfe stand unter anderem auch der richtige Betrieb von Stromerzeugern und Scheinwerfern auf dem Dienstplan. Desweiteren hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, an einem Dienst das Tragen von Chemikalienschutzanzügen zu testen.
Weiterhin wurde bis zu den Osterferien einmal monatlich Sport in der Grundschulsporthalle gemacht. Nach den Ferien wurden die Dienste wieder ins Freie verlegt und diverse Löschangriffe an verschiedenen Objekten durchgeführt. Parallel übten drei Jugendliche für die Abnahme der Jugendflamme II, welche erfolgreich absolviert wurde. Vor den Sommerferien stand noch der feuerwehrtechnische Wettbewerb der Stadtjugendfeuerwehr an, bei dem die Jugendfeuerwehr Pattensen einen Platz im Mittelfeld belegte. Beim letzten Dienst vor den Ferien wurde traditionell mit der Kinderfeuerwehr gegrillt und im Anschluss eine Wasserschlacht gemacht. Dies habe allen Jugendlichen, aber auch den Betreuern viel Spaß gemacht, so Kabuss.
In den Sommerferien nahm die Jugendfeuerwehr bereits zum fünften Mal am Ferienpass der Stadt Pattensen teil. Hier konnten erneut zahlreiche Kinder begrüßt werden. An mehreren Stationen wurde den Kindern Geräte der Feuerwehr gezeigt, aufgrund des guten Wetters durfte natürlich auch eine kleine Wasserschlacht nicht fehlen.
Kurz nach den Ferien stand der Sportcup der Stadtjugendfeuerwehr auf dem Programm. Hier wurde beim Fussballbowling ein toller zweiter Platz erreicht. Nach den Herbstferien wurde die Dienste wieder vermehrt in das Feuerwehrgerätehaus verlegt. Unter anderem wurden die geänderten Funkrufnamen der Feuerwehren in der Region Hannover zum Anlass genommen, das Thema Funken intensiv zu behandeln.
Abschließend dankte Kabuss nicht nur dem Rat der Stadt und der Wehrführung für die gute Unterstützung im vergangenen Jahr, sondern auch seinem Betreuerteam und auch den Jugendlichen für die gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss übernahm Kinderfeuerwehrwart Martin Schmidt das Wort und schaute in seinem Bericht auf das vergangene Jahr zurück. Zu Beginn des Jahres gab es einen Kinobesuch in Garbsen. Dieser Ausflug wurde den Löschzwergen von den Aktiven der Feuerwehr Pattensen anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens geschenkt. Neben den üblichen Diensten stand im Mai dann das nächste Highlight vor der Tür, so Schmidt weiter. Bei einem Spaßmarsch für Kinderfeuerwehren in Schulenburg wurde mit zwei Gruppen gestartet. Hier wurde ein hervorragender 2. und 6. Platz erreicht. Kurz vor den Sommerferien konnte das Erlernte der letzten Monate bei einer großen Übung am Rodelberg umgesetzt werden. In der zweiten Jahreshälfte wurde der Flughafen inklusiver Flughafenfeuerwehr besichtigt. Die großen Feuerwehrautos sorgten bei den Kindern für enorme Begeisterung, sagte Schmidt. Den Jahresabschluss bildete dann ein gemeinsames Kekse backen im Feuerwehrgerätehaus. Bei der anschließend stattfindenden Weihnachtsfeier konnten diese dann von den Kindern genossen werden.
Auch Schmidt dankte am Anschluss an seinen Bericht für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung mit den anderen Abteilungen der Stadt und Feuerwehr Pattensen.

Im Anschluss an die Berichte wurden diverse Auszeichnungen vergeben. So wurde Lennert Böhlich von der Jugendfeuerwehr mit der Jugendflamme I ausgezeichnet. Er hatte die Abnahme erfolgreich bestanden.
Bei der Kinderfeuerwehr übergab Kinderfeuerwehrwart Schmidt mehrere Kinderflämmchen in den Stufen III und IV, sowie insgesamt 8 Kinderflammen.
Im Anschluss wurden Manuel Fleischhauer, Torben Löhr und Jonathan Weber aus der Jugendfeuerwehr in die Aktive Wehr verabschiedet. Für alle drei gab es ein kleines Abschiedsgeschenk. Aus der Kinderfeuerwehr wurde gleich sieben neue Mitglieder in die Jugendfeuerwehr übergeben. Merle Fleischmann, Luis Roth, Lukas Behm, Niklas Türk, Luca Hagemann, Paul Spiesicke und Carola Unnasch erhielten ihre Jugendfeuerwehrkleidung aus den Händen von Schmidt und seiner Stellvertreterin Lea Fleischmann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.