Anzeige

Pressemitteilung Nr. 20/2013 - Schulenburg – Person stürzt vom Leinewehr

Christoph 4 bringt den Verletzten in eine Klinik (Foto: Foto: Jörg Penzold, FF Schulenburg)
Zur Unterstützung des Rettungsdienstes war die Ortsfeuerwehr Schulenburg am 23.07.2013 ab ca 20:40 h im Einsatz um einen verletzten Mann aus dem Leinewehr bei Schulenburg (Am Anger) zu retten. Der 32 jährige Pattenser war mit Freunden im Bereich des Leinewehres unterwegs um zu „chillen“. Bei dem Versuch auf der ca. 4 m hohen Ufermauer des Wehres zu balancieren verlor er offenbar das Gleichgewicht und stürzte ca. 4 m tief auf den Boden der Wehranlage. Hier blieb er schwer verletzt, aber ansprechbar, liegen. Die anwesenden Freunde verständigten Rettungsdienst und Feuerwehr. Da eine Rettung über die Steckleiter nicht möglich war, setzten die Schulenburger Kameraden das Rettungsboot ein um den Verletzten unterhalb des Wehres aufzunehmen und ein Stück weiter flussabwärts dem Rettungsdienst zu übergeben. Der Mann, der sich Kopf- und Beinverletzungen zuzog wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 21:10 h beendet.



Im Einsatz waren
Ortsfeuerwehr Schulenburg mit18 Kameraden und 2 Fahrzeugen und einem Boot
Rettungsdienst mit 1 Fahrzeug und 2 Kameraden
Polizei mit 2 Fahrzeugen und 4 Beamten
Rettungshubschrauber Christof 4 mit Besatzung
Stadtbrandmeister und stv. Stadtbrandmeister Pattensen


gez. Henning Brüggemann, HBM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.