Anzeige

Pressemitteilung Nr. 03/2017 - Reden – Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr

Beförderung durch Bürgermeisterin Ramona Schumann: Ortsbrandmeister Tobias Eickhoff und sein Stellvertreter , Maximilian Eggers werden zum Löschmeister befördert
 
"Bilde mit Dame" die Beförderten mit Bürgermeisterin Schumann:v.l.n.r. Henning Thiemann, Markus Graf, Harald Thiemann, Hinrich Lindemann, Ramona Schumann, Alexander Eggers, Michael Helinski, Tobias Eickhoff, Maximilian Eggers
Am 07.01.2017 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Reden im dortigen Dorfgemeinschaftshaus statt. Nach seinem ersten Dienstjahr als Ortsbrandmeister konnte Tobias Eickhoff auf eine Vielzahl von Aktivitäten im Berichtsjahr 2016 zurückblicken. Besonders hob er die vielfältigen Ausbildungsdienste zum Erhalt der Einsatzbereitschaft hervor, die durch die Gruppenführer vorbereitet und ausgeführt wurden. Wenn auch im Jahr 2016 im Stadtteil selbst kein Einsatz abzuarbeiten war, waren die Kameraden und Kameradinnen aus Reden doch insgesamt an 5 Einsätzen im Stadtgebiet beteiligt. So unterstützen sie u.a. die Brandwache im Januar in Pattensen nach dem LKW Brand über 2 Tage und waren zu Brandeinsätzen in Koldingen (PKW Brand und Feuer nach explodiertem Stromzähler) im Einsatz. Gern erinnerte der Ortsbrandmeister auch an die „Veranstaltungen kameradschaftlicher Art“ wie diverse Feuerwehrmärsche und Feste sowie an das Osterfeuer das tatkräftig unterstützt wurde.

Zum 31.12.2016 zählte die Ortsfeuerwehr Reden:
37 Kameraden/-dinnen in der Einsatzabteilung
12 Kameraden/-dinnen in der Jugendfeuerwehr (gemeinsam mit OFw Koldingen)
19 Kameraden/-dinnen in der Kinderfeuerwehr „Blaulichtpiraten“ (gemeinsam mit OFw Koldingen)

In ihren Grußworten dankte Bürgermeisterin Ramona Schumann für die geleistete Arbeit zum Gemeinwohl aller Bürger der Stadt. Sie wies darauf hin, dass langsam Bewegung in die ausstehenden Beschaffungsprozesse für Ersatzgerät und Ersatzfahrzeuge komme und alle Feuerwehrhäuser auf ihren baulichen Zustand untersucht würden. Sie bat um Verständnis dafür, dass aufgrund der vielfältigen Projekte in der gesamt Stadt nicht alles sofort erledigt werden könnte.

Der Vorsitzende des Feuerschutzausschusses, Andreas Ohlendorf und die Ortsvorsteherin aus Reden, Edeltraut Ruppelt-Czybulka dankten ebenfalls für die Einsatzbereitschaft und überbrachten, ebenso wie Bürgermeisterin Schumann ein „Flachgeschenk“ für die Jugendfeuerwehr.

Stadtbrandmeister Henning Brüggemann überbrachte die Grüsse der Stadtfeuerwehr und gab einen Überblick über die Einsatztätigkeit im Jahr 2016. Gut 60-mal waren Einsätze abzuarbeiten. Er erinnerte an die tödlichen Verkehrsunfälle im April auf der B 3 bei Schulenburg und am 01. Mai auf der Hiddestorfer Str. und der B 3 bei Pattensen. Besonderen Dank richtete er an die Notfallseelsorge, die nach belastenden Einsätzen stets auch der Feuerwehr zur Verfügung steht.

Zusätzlich bekräftigte er in Richtung der Stadtverwaltung die Forderung, die längst überfälligen und von der Politik genehmigten Ersatzbeschaffungen zu tätigen. Insbesondere die Beschaffung der Fahrzeuge für Pattensen, Schulenburg, Koldingen und Oerie stehe hier im Focus. Für 2018 ist die Ersatzbeschaffung für das abgängige Löschfahrzeug in Reden geplant.

Zum Ende der Versammlung erfolgte die Beförderung von

1.) Ortsbrandmeister Tobias Eickhoff zum Löschmeister
2.) Stv. Ortsbrandmeister Maximilian Eggers zum Löschmeister
3.) Harald Thiemann zum Hauptlöschmeister
4.) Hinrich Lindemann zum Oberlöschmeister
5.) Markus Graf zum 1. Hauptfeuerwehrmann
6.) Michael Helinski zum 1. Hauptfeuerwehrmann
7.) Henning Thiemann zum 1. Hauptfeuerwehrmann
8.) Alexander Eggers zum Hauptfeuerwehrmann

Die Beförderungen nahmen Bürgermeisterin Schumann und Stadtbrandmeister Brüggemann vor.

gez. H. Brüggemann
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.