Anzeige

Pressemitteilung Nr. 01/2020 - Reden – Traditionell: Ortsfeuerwehr eröffnet den Reigen der Jahreshauptversammlungen in der Freiwilligen Feuer der Stadt Pattensen

BAL III Eric Pahlke, stv. Bürgermeister Andreas Ohlendorf, Heinrich Lindemann, Maximilian Eggers, Nele Tanneberger, Peter Zeimert, Tobias Eickhoff, Wolfgang Nettemann, Jens Beier
 
Heinrich Lindemann, Bruno Schnicke, Wolfgang Nettemann
Feste Tradition in Pattensen ist, dass die Ortsfeuerwehr Reden den Reigen der Jahreshauptversammlungen am 1. Sonnabend im Januar durchführt. So auch am heutigen 05. Januar 2020.

Neben dem Stellvertretenden Bürgermeister und Vorsitzenden des Feuerschutzausschusses, Andreas Ohlendorf, der Ortsvorsteherin von Reden Edeltraut Ruppelt-Czybulka sowie Ehrenstadtbrandmeister Horst Dobslaw und Ehrenortsbrandmeister Friedrich Thiemann begrüßte Ortsbrandmeister Tobias Eickhoff auch den Leiter des Brandschutzabschnittes III, Eric Pahlke, Stadtbrandmeister Henning Brüggemann und dessen Stellvertreter Jens Beier.

7 Mal war die Ortsfeuerwehr alarmiert um Hilfe zu leisten. Im eigenen Ortsteil galt es ein Feuer im September an der Alten Ziegelei zu löschen. Bewährt hat sich die Zusammenarbeit insbesondere mit der Ortsfeuerwehr Koldingen die seit diesem Jahr grundsätzlich mit alarmiert wird. Insbesondere zu ungünstigen Zeiten steht durch die Zusammenarbeit immer genügend Personal zur Verfügung, so der Ortsbrandmeister. Bei drei der sieben Einätze unterstützten die Kameradinnen und Kameraden im Stadtgebiet Pattensen. Drei weitere Alarmierungen war Voralarme (Unwetter) bzw. Fehlalarme.

Eickhoff gab einen Ausblick auf anstehende Dienste und Veranstaltungen und ging auf das Fest zum hundertjährigen Bestehen der Ortsfeuerwehr ein, dass am 06. und 07.06.2020 gefeiert werden soll.

In ihren Grußworten bedankten sich alle Gäste für den unermüdlichen Einsatz für die Allgemeinheit. Die Feuerwehr ist nicht Selbstzweck, sondern dient ausschließlich dem Schutz aller Bürgerinnen und Bürger – so der Tenor der Grußbotschaften.

Brüggemann erläuterte u.a. anderem anstehende Beschaffungen – wie schon im letzten Jahr angekündigt ist für 2020 für die OFW Reden ein neues Löschfahrzeug vorgesehen. Dieses soll gemeinsam mit dem für die OFW Oerie zu beschaffenden Fahrzeug ausgeschrieben werden. Beide Fahrzeuge sollen baugleich sein.

Den alljährlichen Höhepunkt stellten die Ehrungen und Beförderungen dar:
Für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Wolfgang Nettemann (40 Jahre), Heinrich Lindemann (60 Jahre) und Bruno Schnicke (70) Jahre mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e.V. ausgezeichnet. Urkunde und Abzeichen erhielten die geehrten Kameraden aus den Händen von Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke.

Der stellvertretende Bürgermeister Andreas Ohlendorf beförderte die Ehrenbeamten, Ortsbrandmeister Tobias Eickhoff zum Brandmeister, und seinen Stellvertreter Maximilian Eggers zum Hauptlöschmeister. Aus den Händen von Stadtbrandmeister Henning Brüggemann erhielt Peter Zeimert die Beförderung zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Nele Tanneberger wurde nach Beendigung der Grundausbildung zur Feuerwehrfrau ernannt
Der Einsatzabteilung gehören 32 Kameradinnen und Kameraden an. In der gemeinsam geführten Jugendfeuerwehr sind 12 Jugendliche tätig. Die ebenfalls gemeinsame Kinderfeuerwehr „Blaulichtpiraten“ verfügt über 22 Mitglieder.


gez. H. Brüggemann
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.