Anzeige

Pressemitteilung 206/2017 Spaßmarsch der Stadtjugendfeuerwehr Pattensen – großer Spaß für kleine Feuerwehrleute

Nart (11) aus der Jugendfeuerwehr Hüpede versucht mit einer Leine möglichst viele Mausfallen auszulösen.

Am Samstag, den 23.09. begrüßten Stadtjugendfeuerwehrwartin Dana Penzold und ihr Stellvertreter, Marcus Pauli, insgesamt acht Gruppen aus den Jugendfeuerwehren im Pattenser Stadtgebiet in der Kernstadt zum alljährlichen Spaßmarsch am Feuerwehrhaus Pattensen. Ab 10:00 Uhr galt es für die Gruppen auf dem etwa 6,5km langen Parcours an insgesamt 11 Stationen möglichst gut abzuschneiden.

An den Stationen kamen unterschiedlichste Aufgaben auf die Jugendlichen zu. So galt es beispielsweise das feuerwehrtechnische Wissen für einen Fragebogen abzurufen oder diverse Geräte der Feuerwehr blind zu ertasten. Aber auch Geschicklichkeitsspiele waren dabei. So mussten die Jugendfeuerwehrmitglieder unter anderem einen Golfball mit an ihren Helmen befestigten Konservendosen von Kopf zu Kopf weitergeben oder mit einer Leine möglichst viele Mausfallen zum Auslösen bringen. Desweiteren waren auch Stationen zu bewältigen, an denen der Teamgeist gefragt war. Beispielsweise mussten möglichst viele Holzfische mit einem von fünf Jugendlichen an Leinen gehaltenen Holzbrett geangelt werden. Hier war eine gute Absprache und Zusammenarbeit notwendig.
Nachdem alle Gruppen wieder am Feuerwehrhaus angekommen waren, konnten Penzold und Pauli zusammen mit der Bürgermeisterin Ramona Schumann und dem Stadtbrandmeister Henning Brüggemann die Siegerehrung beginnen. Die Mannschaft der Jugendfeuerwehr Oerie konnte sich vor den Mannschaften aus Koldingen-Reden und der ersten Mannschaft der Jugendfeuerwehr Hüpede durchsetzen.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.