Anzeige

Greta Brüggemann wechselt in die aktive Wehr.

Greta Brüggemann mit Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage (links) und dem stellvertretenden Ortsjugendfeuerwehrwart Harald Thiemann (rechts).
 
Das Betreuerteam der JF Koldingen/Reden (von links): Maximilian Eggers, Bastian Reineke, Harald Thiemann (stellvertretender Ortsjugendfeuerwehrwart) und Markus Graf.
Zu Beginn des Jahres 2013 fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden im Schulungsraum der Ortsfeuerwehr Reden statt. Der stellvertretende Ortsjugendfeuerwehrwart Harald Thiemann ging in seinem umfangreichen Jahresbericht auf die verschiedenen Aktivitäten der Jugendlichen ein. Neben der theoretischen und praktischen Ausbildung wurde wieder viel Wert auf die sportliche Fitness gelegt, wobei der Spaß natürlich immer an erster Stelle steht. Die Jugendlichen trafen sich zum Minigolf, veranstalteten ein Dart- und Krökelturnier, spielten mit beim Völkerballturnier in Hemmingen und bereiteten sich für die Abnahme der Jugendflamme 1 vor. Beim Frühjahrswettbewerb in Pattensen belegten die Jugendlichen den dritten Platz, beim Herbstwettkampf in Koldingen nutzten sie ihren Heimvorteil und wurden mit dem zweiten Platz belohnt. In den Sommerferien hatten die Jungen und Mädchen viel Spaß bei der Ferienfreizeit der Stadtjugendfeuerwehr in Scharbeutz. Darüber hinaus beteiligten sie sich im Jahresverlauf am Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Reden, beim Herbstfeuer und beim Weihnachtsmarkt in Koldingen sowie an der gemeinsamen Übung der Stadtjugendfeuerwehr in Oerie.
Bürgermeister Günther Griebe sprach in seinen Grußworten die Jugendlichen direkt an und lobte ihre Einsatzbereitschaft. Er betonte, wie sehr die aktive Wehr von dem Nachwuchs aus der eigenen Jugendabteilung profitiert, und bedankte sich auch bei allen Betreuern für das Engagement. Auch der Stadtjugendfeuerwehrwart Helge Schlender bedankte sich bei den Jugendlichen und ihren Betreuern für die geleistete Arbeit in 2012. Er wies darauf hin, dass zurzeit rund 100 Jugendliche in den sechs Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet Pattensen mitmachen und mittlerweile auch 100 Jungen und Mädchen in den sechs Kinderfeuerwehren unterwegs sind.
Harald Thiemann gab einen kurzen Überblick über die aktuellen Mitgliederbewegungen in der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden. Er bedauerte, dass im Moment nur ein Mitglied aus Reden kommt. Insgesamt zählt die Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden zurzeit genau 10 Mitglieder, davon sind vier Mädchen. Der Ortsvorsteher aus Reden, Manfred Förster, appellierte an die Jugendlichen und die Eltern, in der Nachbarschaft und im Freundeskreis für die Jugendfeuerwehr zu werben.
Dann wurde es feierlich: Harald Thiemann verabschiedete Greta Brüggemann mit einer Erinnerungsurkunde und einem Geschenk aus der Jugendfeuerwehr und übergab sie an Hans-Heinrich Schnehage, den Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Koldingen. Greta Brüggemann wird in Zukunft die aktive Wehr in Koldingen verstärken und im Frühjahr ihre Truppmannausbildung Teil 1 absolvieren.
Im Anschluss daran gab Markus Graf eine kurze Vorschau auf 2013 und stellte den Dienstplan bis zu den Sommerferien vor. Die Jungen und Mädchen dürfen sich unter anderem auf einen Kinobesuch und eine Funkrallye durch Reden freuen. Für weitere Abwechslung sorgen Luftgewehrschießen, ein Besuch bei der Polizei Hannover sowie Tretbootfahren auf dem Maschsee.
Wer Lust hat, sich der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden anzuschließen, ist jederzeit herzlich willkommen. Alle Jungen und Mädchen ab 10 Jahren dürfen mitmachen. Die Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden trifft sich jeden Freitag ab 17.30 Uhr am Feuerwehrhaus in Koldingen.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Calenberger Zeitung | Erschienen am 10.01.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.