Anzeige

Ein Jahr "Blaulichtpiraten" in Koldingen und Reden

Schon ein Jahr dabei - die "Blaulichtpiraten".
Wie schnell doch die Zeit vergeht. Am 14. Mai vor einem Jahr gründeten die Ortsfeuerwehren Koldingen und Reden gemeinsam eine Kinderfeuerwehr für alle Mädchen und Jungen ab 6 Jahren.
Seitdem treffen sich immer bis zu 20 „Blaulichtpiraten“ abwechselnd in Koldingen oder Reden am letzten Samstag im Monat um 10.00 Uhr zu ihrem Kinderfeuerwehrdienst am jeweiligen Gerätehaus. Betreut wird die Piratenbande von Karen Hoppenstock und Greta Brüggemann aus Koldingen sowie Denise Ihssen und Wolfgang Nettemann aus Reden. Diese vier sind mittlerweile ein eingespieltes Team, sie ergänzen sich gut und bringen immer wieder neue Ideen mit zu den Diensten. Einige Highlights der ersten 12 Monate waren unter anderem der Besuch beim Feuerwehrfest in Oerie und die Teilnahme am Spaßmarsch der Kinderfeuerwehren in Ingeln-Oesselse, wo die Blaulichtpiraten mit zwei Gruppen an den Start gingen und den 16. und 11. Platz belegten.
Beim Maidienst am vergangenen Sonnabend stand nun das Üben für das „Kinderflämmchen“ auf dem Programm. An drei Stationen hatten die Kinder die Möglichkeit zu zeigen, was sie schon alles bei der Kinderfeuerwehr lernen konnten. An der ersten Station bei Denise Ihssen mussten die Kinder zum Beispiel einen Notruf richtig absetzen, ihre eigene Adresse nennen und die Aufgaben der Feuerwehr beschreiben. An der zweiten Station bei Greta Brüggemann wurden Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt, stabile Seitenlagen durchgeführt und Verletzte nach einem Unfall betreut. Für den nötigen Wasserspaß sorgte Wolfgang Nettemann an der dritten Station. Er hatte für die Kinder einen Hindernisparcours aufgebaut, der mit einem Fußball zu durchlaufen war. Am Ende des Parcours wartete auf jeden die Aufgabe, einen Tennisball von einem Verkehrsleitkegel zu spritzen. Dies erwies sich als besonders knifflig, da Schnelligkeit und Zielsicherheit gleichzeitig gefragt waren.
Das „Kinderflämmchen“ mit seinen 4 Stufen gilt als kleiner „Ausbildungsnachweis“ und besondere Auszeichnung für erbrachte Leistungen im Rahmen der Kinderfeuerwehr. Die eigentliche Abnahme bzw. Prüfung hierfür findet statt im Rahmen der „Tag der offenen Tür“-Veranstaltung der Ortsfeuerwehr Reden, die für den 30. Juni ab 11.00 Uhr rund um das Gerätehaus geplant ist. Der Redener Ortsbrandmeister Bernward Ackermann berichtet, dass viele Überraschungen auf die Gäste warten werden. Bei einem bunten Programm werden sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr ebenso präsentieren wie die aktiven Kameradinnen und Kameraden. Alle sind herzlich willkommen und können sich auf einen abwechslungsreichen Tag freuen.
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 07.06.2012
1 Kommentar
6
Bernward Ackermann aus Pattensen | 24.05.2012 | 09:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.