Anzeige

Ehrungen und Beförderungen auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Reden

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Jens Beier (rechts) gratuliert Dennis Knust (links) und Timon Ritthaler (Mitte) zu ihren Beförderungen.
 
Bürgermeister Günther Griebe (rechts) und Ortsbrandmeister Bernward Ackermann (hinten rechts) überreichen Dennis Knust (links) und Timon Ritthaler die begehrten Sterne.
Am 05. Januar 2013 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Reden statt. Der Ortsbrandmeister Bernward Ackermann begrüßte im Dorfgemeinschaftshaus Reden rund 70 aktive und fördernde Mitglieder sowie zahlreiche Gäste. Er ging in seinem Jahresbericht auf das Dienstgeschehen des vergangenen Jahres ein. Insgesamt wurde die Ortsfeuerwehr Reden zu acht Einsätzen gerufen, diverse Brandeinsätze und technische Hilfeleistungen mussten hierbei bewältigt werden. Gemeinsam mit dem TSV Reden wurde ein „Tanz in den Frühling“ durchgeführt - wegen des großen Erfolges wird über eine Wiederholung in 2014 nachgedacht. Höhepunkt des Jahres war der Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Reden im Juni. Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich die aktive Wehr gemeinsam mit der Kinder- und Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden. Die Besucher konnten bei dem umfangreichen Programm einen Blick hinter die Kulissen werfen und diverse Brandschutztipps mit nach Hause nehmen.
Zurzeit gehören 36 aktive Mitglieder zur Ortsfeuerwehr Reden, dazu kommen 11 passive und 76 fördernde Mitglieder.
Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Harald Thiemann gab einen Überblick über die geleistete Arbeit der 10 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden und bedankte sich bei seinem Betreuerteam für die tolle Zusammenarbeit.
Wolfgang Nettemann von den „Blaulichtpiraten“ berichtete von den vielfältigen Aktivitäten der Kinderfeuerwehr Koldingen/Reden. Die „Blaulichtpiraten“ übten unter anderem das richtige Verhalten im Brandfall, die Grundlagen in der Ersten Hilfe und das Löschen mit Gartenschläuchen. Sie nahmen mit zwei Gruppen am Orientierungsmarsch in Ingeln/Oesselse teil, besuchten die Ortsfeuerwehr Pattensen und lernten bei einer Schnitzeljagd das Redener Feuerwehrauto kennen. Alle 22 Mädchen und Jungen haben beim Tag der offenen Tür ihr erstes Kinderflämmchen absolviert und wünschen sich jetzt sehnlichst ihr „eigenes“ Feuerwehrauto.
Bürgermeister Günther Griebe betonte in seinem Grußwort die Notwendigkeit von gut ausgebildeten Feuerwehrleuten, die sich freiwillig in ihrer Freizeit in den Dienst am Nächsten stellen. Er lobte in diesem Zusammenhang besonders die gute Jugendarbeit in Koldingen und Reden.
Im Anschluss an die Jahresberichte wählten die Mitglieder Markus Graf zum neuen Kassenprüfer. Dirk Lüpke und Karl Wieczorek wurden als Ortssicherheitsbeauftragter bzw. Schriftführer in ihren Ämtern für weitere drei Jahre bestätigt.
Natürlich dürfen bei einer Jahreshauptversammlung die Beförderungen und Ehrungen auf der Tagesordnung nicht fehlen: Dennis Knust wurde zum Oberfeuerwehrmann und Timon Ritthaler zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 25jährigen aktiven Dienst erhielten Tobias Eickhoff, Eckardt Ihssen und Peter Zeimert, das niedersächsische Ehrenzeichen für 40jährigen aktiven Dienst erhielt Uwe Brose. Aus den Reihen der fördernden Mitglieder wurden Holger Czybulka und Frank Gehrke für ihre langjährige Unterstützung geehrt.
Karl Wieczorek berichtete dann über die Planungen, einen Förderverein für die Ortsfeuerwehr Reden zu gründen. Er merkte hierzu an, dass es im Laufe des Jahres zu diesem Thema eine gesonderte Versammlung geben wird, in der über die genauen Modalitäten näher gesprochen werden soll.
Nach einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2013 schloss Bernward Ackermann den offiziellen Teil der Versammlung und lud zum traditionellen gemeinsamen Abendessen, welches die Kommandofrauen wieder liebevoll vorbereitet hatten.
1
1 1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.