Anzeige

Die "Hüpeder Feuerdrachen" starten ins neue Jahr.

Die Mädchen und Jungen der "Hüpeder Feuerdrachen" vor ihrer gebastelten Fotowand.
Beim ersten Drachendienst im neuen Jahr hatten die „Hüpeder Feuerdrachen“ viel zu tun: Sie gestalteten eine bunte Fotowand für die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hüpede. Damit wollten die Kinder den aktiven, passiven und fördernden Mitgliedern ermöglichen, sich ein umfassendes Bild von der neu gegründeten Kinderfeuerwehr in Hüpede zu machen.
Seit der Gründung am 30. Juni 2012 ist schon viel passiert: Die „Hüpeder Feuerdrachen“ haben die Aufgaben der Feuerwehr erforscht, Drachen gebastelt, viel über den Notruf gelernt, erste kleine Experimente mit Feuer durchgeführt und verschiedene Löschmittel ausprobiert. Die 11 Mädchen und 15 Jungen haben Feuerwehr- und Drachenplätzchen gebacken, durften schon mit dem großen Feuerwehrauto fahren und Ziele mit der Kübelspritze abspritzen.
Auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hüpede berichtete die Kinderfeuerwehrwartin Sandra Wulkopf unter anderem von der Gestaltung eines gemeinsamen Logos und bedankte sich herzlich bei allen, die auf vielfältige Art und Weise die Kinderfeuerwehr in den letzten sechs Monaten unterstützt haben. So konnten zum Beispiel Poloshirts sowie verschiedene Spiele und Bastelmaterialien beschafft werden. Ein Werbe-Banner mit einem bunten Schriftzug wird in Zukunft bei verschiedenen Veranstaltungen zur Geltung kommen. Die Kinder haben damit begonnen, auf spielerische Art und Weise das richtige Verhalten bei Gefahren und auch das soziale Verhalten in der Gruppe zu lernen. Der neue Dienstplan für das erste Halbjahr 2013 wurde bereits verteilt und verspricht viel Abwechslung und auch so manche Herausforderung für die kleinen Nachwuchslöscher.
Die „Hüpeder Feuerdrachen“ treffen sich jeden zweiten und vierten Samstag im Monat von 10.00 bis 11.30 Uhr zu ihren Drachendiensten am Feuerwehrhaus in Hüpede. Betreut werden sie neben Sandra Wulkopf auch von Michaela Klempin, Sabrina Beichert und Kilian Aust. Alle Kinder im Alter von 6 Jahren sind herzlich eingeladen, bei der Kinderfeuerwehr mitzumachen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 18.01.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.