Anzeige

Kate Middleton: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

Das Baby soll am 13. Juli zur Welt kommen! (Foto: UK repsomeflickr cc by 2.0)

Kommt Kate Middletons Baby im Juli etwa per Kaiserschnitt zur Welt? Das fragt sich zumindest das Vereinte Königreich momentan. „Too posh to push“ nennen die Briten das Phänomen, dass immer mehr Promi Damen sich die Strapazen einer natürlichen Geburt ersparen, weil sie sich „zu fein" für eine natürliche Geburt sind. Gehört Kate Middleton etwa auch dazu?

Im Juli ist es endlich so weit und Kate Middletons Baby erblickt das Licht der Welt. So kurz vor dem geplanten Geburtstermin am 13. Juli stellen sich natürlich immer mehr Fragen zum Ablauf der Geburt. Für welches Krankenhaus entscheidet sich Herzogin Catherine? Darf ihr Mann Prinz William mit in den Kreissaal? Und aktuell: Plant Kate Middleton einen Kaiserschnitt? Die schöne Britin ist schließlich dafür bekannt immer wieder mit den Traditionen des Königshauses zu brechen.

Das #RoyalBaby ist da!

Doch ist Herzogin Catherine wirklich „too posh to push“? Viele Promi-Damen ziehen schließlich immer wieder einen Kaiserschnitt einer natürlichen Geburt vor. Kate Middleton ist allerdings keine von ihnen. Ein Berichterstatter des Königshauses teilte jetzt dem „Now Magazine“ mit, dass Kate sich voll und ganz in die Hände der königlichen Ärzte und deren Behandlungsplan übergibt. Ein Kaiserschnitt ist also durchaus möglich, da es natürlich auch bei Kate, wie bei jeder anderen Schwangeren, zu Komplikationen während der Geburt kommen kann. Geplant ist der Eingriff aber keinesfalls. Eins scheint aber sicher: Wenn das Kind endlich da ist, wird die Öffentlichkeit zum ersten Mal auch über Twitter über die freudige Nachricht informiert!

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
Kate Middleton: Lässt Prinz William sie im Kreissaal alleine?
Kate Middleton bricht wieder mit allen Traditionen!
Prinz Harry: Kate Middleton bekommt einen Jungen!
Kate Middleton: Warum ist ihr Babybauch immer noch so klein?
Kate Middleton: Warum will sie nach der Geburt zu ihrer Mutter ziehen?
0
1 Kommentar
436
Anne Andraschko aus Augsburg | 25.05.2013 | 15:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.