Anzeige

Flughafen Parchim, die unglaubliche Geschichte und wie sich Politiker anpassen

Quelle Screeshot SVZ
Parchim: Parchim | Heute berichtet der NDR wieder einmal über den Flughafen in Parchim. Eigentlich nichts besonderes, wenn man bisher nicht die unglaubliche Geschichte dieses Flughafens verfolgt hätte. Am Beitrag des NDR gefällt mir aber das Statement von Landrat Christiansen am besten. 

Ich zitiere hier mal Christiansen aus dem Beitrag des NDR: " Andererseits habe es auch Beschwerden von Anwohnern wegen des Flugbetriebes gegeben. "Wenn es ein internationales Frachtkreuz geworden wäre, dann wären die Flieger im Minutentakt gekommen. Das wäre natürlich eine riesige Belastung gewesen", meint Christiansen."
Airport-Parchim-Pang-nicht-mehr-Geschaeftsfuehrer

Und hier ein Zitat aus der Schweriner Volkszeitung vom 11. Oktober 2011
SVZ Zitat: Christiansen " Landrat Christiansen sicherte dem Investor die Unterstützung des neuen großen Landkreises zu und versprach, den Bau und die weitere Entwicklung des Flughafens intensiv zu begleiten. Auf den relativ späten Baustart für den Tower, der bereits länger avisiert war, eingehend, meinte er, dass für derartige Investitionen "ein langer Atem notwendig sei." Auch würden oft genug die Erwartungen zu hoch geschraubt. Außerdem sei die Verzögerung des seit langem angekündigten Baustarts auch der Tatsache geschuldet, dass neben der Baugenehmigung einige andere Dinge geklärt werden mussten. So soll es Auflagen gegeben haben wie zum Beispiel Ersatzpflanzungen und dergleichen. – Quelle: https://www.svz.de/4321541 ©2017" 

Der Tower kommt

Nach mehr als 20 Jahren Landrat kann man sich schnell anpassen, viellicht sollte Christiansen den Flughafen kaufen, das nötige "Kleingeld hat er ja in den goldigen zeiten gescheffelt. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.