Anzeige

Im Schlosspark Ostrau ist die Fastenzeit endlich vorbei

Hinein zu den Winterlingen im Schlosspark Ostrau
Ostrau: Schloss und Park Ostrau | Bis auf ein kleines Waldstück im westlichen Teil ist der Park nach den letzten Sturmtiefs für Besucher wieder voll zugängig, auch für Gehbehinderte. Eine kleine Änderung gibt es. Ab sofort ist Parken kostenpflichtig (2 EUR für 3 Stunden).
Das konnten wir feststellen, als wir am frühen Nachmittag zur Fastnacht bei strahlendem Sonnenschein meiner Schwiegermutter im Rollstuhl den Park und die Winterlinge zeigten.

Die offiziellen Winterling Tage gehen noch an den Wochenenden bis zum 11. März.

Wer es sich aussuchen kann sollte aber am besten bei Nachmittagssonne in der Woche kommen, denn da hat man bestimmt Winterlinge (vor allen auf der Wiese an der Brücke auch voll geöffnet) und Park fast für sich allein.
Wir waren jedenfalls erstaunt nur wenige Besucher anzutreffen.

Obwohl ich in den letzten Monaten in Kombination mit dem englischen Landschaftspark Cösitz sehr oft hier war, gibt es immer etwas Neues zu entdecken.

Doch etwas betrübte mich. Konnte ich im letzten Juli doch stolz verkünden:
Der Trauerschwan im Schlosspark Ostrau muss nicht mehr Trauern“
Auf einer Wiese am Schlossgraben außerhalb des Parks sonnte sich nur ein Trauerschwan.
Zum Beweis habe ich ein kurzes Video mitgebracht:
Der Trauerschwan
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
68.909
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 15.02.2018 | 11:51  
6.303
Gisela Diehl aus Alzey | 21.02.2018 | 03:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.