Anzeige

Volles Rennwochenende in zwei Varianten

Liam Zenker, Logan Brandts, Marlo Leander Schulz, Mads Rinne aus der K1
Oschersleben (Bode): Oschersleben Kartbahn |

Real im Kartslalom und digital im Simulator unterwegs

Normal geplant war das Wochenende zu Saisonbeginn so nicht, aber normal ist dieses Jahr immer noch nichts wieder im Motorsport. Da der Lindener Motorrad- und Automobilclub (LMAC) seinen Jugend-Kartslalom wegen Platzproblemen nicht am Stammort durchführen konnte, wurde kurzfristig ein Kooperationslauf mit dem Stadthäger Motor Club e.V. im in Stadthagen geplant. Auch der SMC konnte im Mai seine Veranstaltung nicht durchführen. Doch zum Aufbau und Planung des Renntages konnten auch nicht alle Helfer antreten. Denn genau an dem Sonnabend führte der Braunschweiger Auto Touren-Club seinen Kartslalom in Oschersleben durch. Auch dieser Tag war ein Ausweichtermin, ebenso wie der Ort. Und den letzten Lauf zur ADAC Niedersachen/Sachsen- Anhalt Meisterschaft wollte sich natürlich kein Fahrer entgehen lassen, bei vielen wurden noch wertvolle Punkte benötigt.
Topfahrer war wieder Nevio Ilias Schulz (K2) mit einem Sieg in seiner Klasse. Teamkollege Jamie Alexander Zenker wurde 12., Larissa Brand belegte Platz 16 der 17 Starter.
K1 Fahrer Marlo Leander Schulz hat wieder seinen schon Stammplatz 4 belegt. Mads Rinne (7), Logan Brands (9) und Liam Zenker (16) waren die weiteren SMC- Fahrer der 17 Teilnehmer.
In der K3 belegte Chris Rädke einen sehr guten siebten Platz bei 21 Startern, Samantha Ann Brand wurde Achte von zehn jungen Leuten der K4.
Für die ADAC Digital Cup Teams vom SMC galt es an dem Tag, das letzte Event des Summer Cups zu fahren. Im ADAC Fahrsicherheitszentrum fuhren Carsten Fiedler, Niklas Lauri Dönau, Marlin Tänzer, Timo Greth, Sascha Rinne und Christian Greth das dritte 6-Stunden- Rennen in zwei Simulatoren. Die beiden GT4 Teams kamen in der Meisterschafts Endwertung auf Platz 35 und 37 von 41 Teams.
Der Sonntag begann für die Stadthäger Mitglieder dann sehr früh mit dem 1. LMAC/SMC/NFM (Niedersächsischer Fachverband für Motorsport) Jugend Kartslalom. Die Sportwarte standen an ihren Posten, Zeitnehmer und Auswerter waren konzentriert den ganzen Tag an ihren Geräten und zum Glück kam nach morgentlichem frischem Wetter mit kurzen Regenschauern auch die Sonne raus und bescherte den Fahrern eine trockene Strecke. Ohne Zwischenfälle verlief der Tag harmonisch und auch erfolgreich für den SMC.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.