Anzeige

Spannend bis zum letzten entscheidenden Lauf

Mirco macht sich fertig für Lauf 10
Oschersleben (Bode): Oschersleben Kartbahn |

ADAC Slalom-Youngster Cup Saison mit gutem Ende für Mirco Tegeler

Seit fünf Jahren ist Mirco Tegeler vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC aktiver
Autoslalom Fahrer. Mit 15 Jahren stieg er neben dem Kart auch schon in ein Auto, um Rennen zu fahren. Und wie schon dreimal in den Vorjahren hat er es auch diese Saison wieder geschafft, unter die drei besten Fahrer aus Niedersachsen zu kommen. 2015 und 2016 war es noch die Klasse A (bis 18 Jahre), im letzten und diesem Jahr startete er in der Klasse B. Sonntag wurden auf der Kartbahn der Motorsport Arena in Oschersleben die letzten beiden Läufe ausgetragen. Und erst die entschieden über Platz 3 der Entwertung der Klasse B. Auch wenn Mirco in beiden Läufen jeweils den 5. Platz belegte, reichte es trotzdem für Rang 3 in der endgültigen Gesamtwertung. Das qualifiziert ihn nun zur Teilnahme am Bundesendlauf wie auch in den vergangenen Jahren. Am letzten Oktoberwochenende findet dieser ebenfalls dort in Oschersleben statt. Ausrichter ist der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt unter der Mithilfe vieler Ortsclubmitglieder. Aus dem gesamten Bundesgebiet werden dann die jungen Autoslalom Fahrer auf den Opel ADAMs um gute Platzierungen kämpfen.
In der Klasse A startete vom SMC als Neueinsteiger in dieser Saison Dorian Rosemund. In Lauf 10, der von allen noch im trockenen absolviert werden konnte, wurde er 10. In strömendem Regen musste danach Lauf 11 gefahren werden. Dorian kam gut damit klar und konnte 7. werden. Der 16jährige erreichte Platz 10 der Endwertung seiner Klasse.

Als Sieger der Klasse B im vergangenen Jahr hatte Niklas Bogen, ebenfalls vom SMC, dieses Jahr die Möglichkeit, in der ADAC Slalom Advanced zu starten. Dort werden Veranstaltungen gefahren, die zum DMSB-Slalom und zum NAS-Cup zählen. Im Rahmen der Jugendförderung vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt wird den Teilnehmern ein Mazda MX5 der Firma Budde Automobile aus Warstein zur Verfügung gestellt. Mit insgesamt drei jungen Männern sind sie aus Niedersachsen auf dem Auto gefahren. Niklas hat eine sehr lehrreiche Saison hinter sich gebracht und dem Umstieg auf große Rennstrecken gut gemeistert. Von 101 Teilnehmern in der Deutschen Slalom-Meisterschaft kam er auf Platz 69 bei fünf von 11 gefahrenen Veranstaltungen. In der NAS-Cup Wertung wurde er 38. bei 44 Fahrern. Für sein erstes Jahr ist er mit seinen Ergebnissen zufrieden und freut sich schon auf eine weitere Saison.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.