Anzeige

NABU Sommerfest und Gottestdienst am Pfingstwochenende

Ortenberg: Nabu Ortenberg "Haus an den Salzwiesen" | Pfingsten 2017 - Ausgelassen feiern, aber auch Nachdenkliches gab es über Pfingsten.

Pfingstsonntag, noch bevor der letzte Glockenschlag um 15:00 Uhr verklungen war füllte sich das Festgelände am Vereinsheim zunehmend. Unser Duo Zeitensprung war bereit mit den Songs der 60er und 70er aufzuspielen, der Grill glühte vor und die Jugendgruppe konnte mit Kaffee und Kuchen aufwarten.
Soviel Besucher wie noch nie bei einem Fest des NABU Ortenberg strömten herbei. Die Aktiven waren geradezu überwältigt. Das allgemeine Interesse an der Arbeit des Vereins, dessen Jugendgruppe und dem Projekt „NABU Info- und Mitmachzentrum“ hat alle positiv überrascht. Es hat allen Beteiligten von Seiten des NABU Ortenberg viel Freude bereitet und sie in ihrem Tun bestätigt. An dieser Stelle also allen Helfern im Vorder- als auch im Hintergrund ein herzliches Danke für das Engagement für den Verein. Um 24:00 Uhr fiel dann der Vorhang, denn am nächsten Morgen musste wieder alles vorbereitet sein für den Gottestdienst unter der Platane.

Und auch der Gottesdienst am Pfingstmontag von Pfarrer Thomas Tschöpel war gut besucht. Um 10.45 Uhr waren viele Sitzplätze von der Kirchengemeinde belegt. Anregendes aber auch Nachdenkliches gab es zu hören.
Im Anschluss an den Gottesdienst konnte man noch zu einem kleinen Frühschoppen verweilen, der musikalisch von der Bogard Houseband begleitet wurde.

Der Vorstand bedankt sich nochmals bei allen Helfern für diese zwei doch anstrengenden Tage. Aber auch bei den vielen Besuchern, die sich für den Verein und dessen Arbeit interessiert haben und hoffentlich auch weiterhin interessieren werden.
Zitat von unserem 1. Vorsitzenden:
Wir sind „en vogue“, man spricht über uns, wir werden in der Öffentlichkeit sehr gut wahrgenommen. Unser aller Verdienst! Danke nochmals an die fleißigen Mitstreiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.