Anzeige

Ganz schön frech - ein Brecht/Kreisler-Programm vom Feinsten

Wann? 18.11.2012 11:00 Uhr

Wo? Burg Uhlenhorst, Friedensplatz 3, 26122 Oldenburg (Oldenburg) DE
Oldenburg (Oldenburg): Burg Uhlenhorst | Oldenburg: Die 57. Sonntagsmatinee der Schlaraffia Oldenburgia e.V. findet am Sonntag dem 18. Oktober um 11.oo Uhr in der Burg Uhlenhorst, Friedensplatz 3, in Oldenburg statt. Heiteres bis Klassisches bietet das Programm
"Ganz schön frech".
Der Konzertpianist Clemens Kröger und der Schauspieler Michael Ransburg, der unter ande-rem am Wiener Burgtheater spielte und sicherlich den für die Kreisler-Lieder nötigen „Wiener Schmäh“ be¬herrscht, haben Texte und Lieder des großen Provokateurs Bert Brecht und des boshaften Kabaret¬tisten Georg Kreisler ausgewählt, bei denen es nicht immer jugendfrei, aber stets vergnüglich zu¬geht. Von holder Kunst bis frecher Lyrik wird fast alles geboten, was von Brecht und Kreisler poetisch bearbeitet wurde. Themen sind die Reinheit der Liebe, die kör-perliche Ausnutzung legitimiert durch staatliche Gesetze und der freudige Lusthausbesuch, Vorurteile und Verrat der Menschen an ihren Mitmenschen und der tumbe Trott von Men-schen, welche hohe amtliche politische Positionen innehaben und die es verstehen, daraus ihren persönlichen wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen und schließlich geht es um die dem Volksmund nach romantische Kunst, die, übt man sie aus, fatale Folgen haben kann.
Bertolt Brecht hat eine ganze Reihe von Liedern geschrieben, die dann auf großartige Weise von Komponisten wie Hanns Eisler oder Paul Dessau vertont wurden. Seine scharfzüngigen Texte über¬trifft der Wiener Kabarettist Georg Kreisler noch an Boshaftigkeit und raben-schwarzem Sarkas¬mus. „Das Rezept ist ganz einfach“, sagte er einmal. „Man nehme ein an und für sich grausiges Er¬eignis und übertreibe es maßlos, so dass es seinen Schrecken verliert und grotesk wird, dann kann man noch eine Musik dazu schreiben, die gar nicht dazu passt und schon ist das Lied fertig.“ Wie gut es sowohl dem deutschen Dramatiker als auch dem Wiener Kabarettisten gelang, die beiden Elemente Unterhaltung und politische Gesellschaftskritik zu-sammen zu bringen, stellen Michael Ransburg und Clemens Kröger unter Beweis.
Wegen des begrenzten Platzangebots sind Voranmeldungen
unter tel.: 04486-2697 oder email: schlaraffia@gmx.org ratsam.

Mit freundlichem Gruß
Dr. Klaus Groh/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.