Anzeige

Theaterclub ELMAR e.V. präsentiert den "Meisterboxer"

Wann? 15.03.2013 20:00 Uhr bis 19.03.2013 20:00 Uhr

Wo? Deutsches Ledermuseum, Frankfurter Straße 86, 63067 Offenbach am Main DEauf Karte anzeigen
  Offenbach am Main: Deutsches Ledermuseum | Schwank-Klassiker inszeniert in hessischer Mundart / vom 15. – 19. März im Ledermuseum
> Neu: Sonntags-Nachmittags-Veranstaltung am 17. März mit exklusiver Museumsführung


Vom 15. bis 19. März wird es sportlich im Offenbacher Ledermuseum. Der Theaterclub Elmar präsentiert mit „Der Meisterboxer“ einen echten Schwank-Klassiker. Das Stück von Carl Mathern und Otto Schwartz (erschienen im Verlag Felix Bloch Erben) wird vom Regisseur-Team Tilman Camphausen, Simon Isser und Regieassistentin Helga Feuerbach in hessischer Mundart und mit Offenbacher Humor inszeniert. Erstmalig spielt der Theaterclub auch eine Sonntagnachmittag-Vorstellung. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Ledermuseum beinhaltet diese Aufführung auch eine exklusive Führung durch das Museum.

Der Verein hat den „Meisterboxer“ bereits 1999 im Ledermuseum aufgeführt. „Das Stück war eines unserer größten Erfolge“, erklärt Camphausen, „denn beim Meisterboxer fliegen keine Fäuste, dafür umso mehr die Lacher. Der Schwank hat bis heute nichts von seiner Klasse eingebüßt.“ Um den Schwank zeit- und ordnungsgemäß zu inszenieren griffen die Elmarianer auch auf die Hilfe des Offenbacher Boxclubs im Nordend zurück. Der Boxclub spendete großzügig einige Trainingsgeräte als Ausstattung.

Geboxt wird im „Meisterboxer“ allerdings nicht, ist der vermeintliche Meisterboxer doch in Wahrheit nur ein unterdrückter Ehemann. Die Geschichte handelt vom Offenbacher Lederwarenfabrikanten Friedrich Breitenbach, gespielt von Holger Kraus. Breitenbach leidet vor allem unter seiner dominanten Frau Adelheid (Gabi Thomas), die ihn nicht nur mit karger Gesundheitskost fast in den Wahnsinn treibt. Um mit seinem Freund Wipperling (Tilman Camphausen) und dem Kompagnon Hecht (Harald Gilde) auf Schweinebratentour zu gehen, erzählt er seiner Frau, er sei jetzt Boxer. Dabei nutzt er die Namensverwandtschaft zum echten Meisterboxer Breitenbach. Der Schwindel droht aufzufliegen, als der echte Meisterboxer Breitenbach zu einem Kampf in die Stadt kommt. Die Frau des Fabrikanten will ihrem Mann natürlich beim Boxen zusehen, und dessen Tochter Lotte (Valentina Vinkovic in Doppelbesetzung mit Madina Camphausen) macht eine Liebesbekanntschaft mit dem echten Meisterboxer (Philipp Thomas). Als auch noch die feurige Tänzerin Coletta Corolani (Eva Stichweh) tanzend mit Fabrikantensohn Fritz (Simon Isser) in den Komödienring steigt, die Nachbarin (Dragica Klauke) zu Tratschen beginnt und die resolute Haushälterin (Wilma Reinhart) und Köchin Berta (Helga Feuerbach) das Unheil ahnen, ist die Verwirrung perfekt....

„Der Meisterboxer“ spielt raffiniert mit bekannten Motiven von Verwechslungskomödie und Hochstapler-Geschichten. Die Zahl der Lügengeschichten und Verwicklungen nimmt im Laufe des Stücks stetig zu. Der Zuschauer ist der einzige, der letztlich noch den Überblick behält. Das Stück vermag mit seiner zeitlosen Thematik und dem Spiel mit menschlichen Schwächen auch heute noch Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern.

Theaterclub Elmar e.V. präsentiert „Der Meisterboxer“
Ein Schwank-Klassiker von Carl Mathern und Otto Schwartz (Verlag Felix Bloch Erben) in hessischer Mundart dargeboten vom Theaterclub ELMAR e.V. im Deutschen Ledermuseum, Offenbach.
Regie: Tilman Camphausen, Simon Isser und Helga Feuerbach (Regieassistenz)

Vorstellungstermine im DLM Deutsches Ledermuseum/Schuhmuseum Offenbach
Frankfurter Str. 86, 63067 Offenbach/Main:
15. März 2013, Freitag, 20:00 Uhr
16. März 2013, Samstag, 20:00 Uhr
17. März 2013, Sonntag, 14:00 Uhr* + 18:00 Uhr
18. März 2013, Montag, 20:00 Uhr
19. März 2013, Dienstag, 20:00 Uhr
* NEU: die Nachmittagsvorstellung am Sonntag, 17. März 2013 umfasst auch eine exklusive Sonderführung durch das Ledermuseum (in Zusammenarbeit mit dem DLM)


www.theaterclub-elmar.de
karten@theaterclub-elmar.de
Vorverkauf: Tel. 069 / 852714
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.