Anzeige

„Meisterboxer & Museum“ – Sondervorstellung mit Museumsführung

Dr. Rosita Nenno (Deutsches Ledermuseum) und Simon Isser (Theaterclub ELMAR) beim Boxergruß mit den signierten Handschuhen von Max Schmeling
Offenbach am Main: Deutsches Ledermuseum | Theaterclub und Ledermuseum präsentieren erstmalig gemeinsame Sondervorstellung
Schwank „Der Meisterboxer“ mit exklusiver Museumsführung am 17. März um 14 Uhr

Am Sonntag, den 17. März, erwartet die Zuschauer im Offenbacher Ledermuseum eine kulturelle Premiere. Im Rahmen der Aufführungen des Schwanks „Der Meisterboxer“ (vom 15. bis 19. März) veranstalten das Ledermuseum und der Theaterclub Elmar erstmalig eine gemeinsame Sondervorführung. Ab 14 Uhr spielt der traditionsreiche Offenbacher Theaterclub den Schwank-Klassiker in hessischer Mundart, anschließend bietet das Ledermuseum den Zuschauern und Schauspielern eine exklusive Führung durch ausgewählte Teile der Ausstellung.

Zwei Euro zusätzlich zur Eintrittskarte (ab 8 Euro) kosten die Tickets, um nach der Vorstellung gemeinsam mit den Schauspielern an einer der Führungen teilnehmen zu dürfen. Die Schnupperführungen werden in verschiedenen Gruppen durchgeführt. Unter der Leitung qualifizierter Museumsführer erhalten Zuschauer und Schauspieler dann Einblicke in die Geschichte der Offenbacher Lederindustrie (immerhin ist der „Held“ des Schwanks ebenfalls Lederwarenfabrikant) oder auch in den Ausstellungsbereich „Leder und Sport“ oder den Ethnologischen Teil zum Thema „Leder in den Kulturen der Welt“. Im Dr. Jürgen-Marschner-Saal dreht sich alles um „Offenbacher Lederwaren: Marken für die Welt“ und auch Europas größte Schattentheatersammlung befindet sich unter dem Dach des Museums. Geschichte und Geschichten über Leder aus 6000 Jahren und fünf Kontinenten vereint das Museum, das 2017 sein 100-jähriges Bestehen feiert.

„Seit über 20 Jahren führen die Elmarianer ihre Schwänke und Komödien im Ledermuseum auf“, betont Dr. Rosita Nenno, die Stellvertretende Direktorin des Deutschen Ledermuseums, „mit dieser erstmaligen, aber hoffentlich nicht einmaligen Sondervorstellung hoffen wir möglichst viele Menschen gleichermaßen für Theater und unser Museum gewinnen zu können. Oft denken Besucher, hier stehen nur ein paar alte Koffer und Schuhe in den Vitrinen, und sind dann sehr überrascht, was es im Ledermuseum alles zu entdecken gibt.“

„Für die Sondervorstellung spielen wir zum ersten Mal an einem Sonntagnachmittag“, betont Simon Isser, der erste Vorsitzende des Theaterclubs Elmar. „Natürlich hoffen wir, möglichst viele Zuschauer für diese Aktion gewinnen zu können.“

Geboxt wird im „Meisterboxer“ übrigens nicht. Denn der vermeintliche Meisterboxer ist in Wahrheit nur ein unterdrückter Ehemann. Die Geschichte handelt vom Offenbacher Lederwarenfabrikanten Friedrich Breitenbach (gespielt von Holger Kraus). Breitenbach leidet vor allem unter seiner dominanten Frau Adelheid (Gabi Thomas), die ihn nicht nur mit karger Gesundheitskost fast in den Wahnsinn treibt. Um mit seinen Freunden auf Schweinebratentour zu gehen, erzählt er seiner Frau, er sei jetzt Boxer. Dabei nutzt er die Namensverwandtschaft zum echten Meisterboxer Breitenbach. Der Schwindel droht aufzufliegen, als der echte Meisterboxer Breitenbach zu einem Kampf in die Stadt kommt... „Der Meisterboxer“ spielt raffiniert mit bekannten Motiven von Verwechslungskomödie und Hochstapler-Geschichten. Die Zahl der Lügengeschichten und Verwicklungen nimmt im Laufe des Stücks stetig zu. Der Zuschauer ist der einzige, der letztlich noch den Überblick behält. Das Stück vermag mit seiner zeitlosen Thematik und dem Spiel mit menschlichen Schwächen auch heute noch Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern.


Theaterclub Elmar e.V. und das DLM Deutsches Ledermuseum Schuhmuseum Offenbach präsentieren „Meisterboxer & Museum“, Sondervorstellung von „Der Meisterboxer“ inkl. Führung
am 17. März 2013, Sonntag, 14:00 Uhr,
im DLM Deutsches Ledermuseum Offenbach, Frankfurter Str. 86, 63067 Offenbach/Main.
Spieldauer ca. 90 Minuten (inkl. Pause) plus 20-30 minütige Führung im Anschluss

Weitere Vorstellungstermine
15. März 2013, Freitag, 20:00 Uhr
16. März 2013, Samstag, 20:00 Uhr
17. März 2013, Sonntag, 18:00 Uhr
18. März 2013, Montag, 20:00 Uhr
19. März 2013, Dienstag, 20:00 Uhr

Vorverkauf:
Vorverkauf beim Theaterclub Elmar unter (069) 85 27 14 (Mo.–Sa., 9–19 Uhr) oder per E-Mail an
karten@theaterclub-elmar.de sowie im OF InfoCenter, Salzgässchen 1 unter Tel. 069 / 8065 - 2052.
Karten ab 8 Euro (+2 Euro für die Sondervorstellung am Sonntag-Nachmittag).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.