Anzeige

Kürbis-Reis-Laska-Suppe

(Foto: David Loftus, www.jamieoliver.com)
Im Herbst ist ja die große Kürbis-Zeit und so will auch ich euch eines meiner Lieblingsrezepte nicht verwehren.

Laska ist eine südostasiatische Art von Suppe oder Eintopf, die meist aus Hühnchen und Koksnusmilch besteht.
Dieses Rezept ist vegetarisch und mit Kürbis verfeinert.
Ich denke sie schmeckt jedem, dem die asiatische Küche schmeckt. Doch auch wer in dieser Richtung noch nicht so viel gegessen hat, sollte die Suppe ausprobieren. Sie ist einen Versuch wert!


Zutatenliste:
  • 600 g Kürbis (halbiert, entkernt, geschält)

  • eine kleine Handvoll Limettenblätter

  • 2-3 Chillis (entkernt und fein geschnitten)

  • 2 Knoblauchzehen (geschält und fein geschnitten)

  • 2 daumengroße Stücke frischen Ingwer (geschält)

  • 3 Stiele Zitronengras

  • 3 große Hände voll frischen Korriander (fein gehackt)

  • 1 gehäufter Teelöffel Fünf-Gewürz-Mischung (Five-Spice-Powder aus Asien)

  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel

  • Olivenöl

  • 1 weiße Zwiebel (geschält und in feine Stücke geschnitten)

  • 560 ml Hühner- oder Gemüsebrühe

  • 200g Basmati-Reis

  • 2x400ml Dosen Kokosnussmilch

  • Meersalz, Schwarzer Pfeffer

  • Saft von 1-2 Limetten


Zubereitung:

1. Schneidet den Kürbis in kleine Stücke.
2. Die Gewürze sollten gründlich im Mörser zerstoßen werden. Hierzu vermischt Limettenblätter, Chillis, den Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Korriander, Fünf-Gewürz-Mischung und Kreuzkümmel. Je gründlicher ihr alles zerstampft desto aromatischer wird die Suppe später.
3. Gebt diese Gewürz-Mischung mit etwas Öl in eine Pfanne mit hohem Rand und fügt die fein geschnittenen Zwiebelstücke hinzu. Dies sollte ungefähr 10 Minuten vor sich hin köcheln, damit sich der Geschmack entfalten kann.
4. Nun gebt den Kürbis und die Brühe unter kräftigem Rühren hinzu und bringt alles zum Kochen. Reduziert danach die Hitze, setzt einen Kochdeckel auf die Pfanne und lasst alles für ca. 15 Minuten köcheln bis der Kürbis weich wird.
5. Jetzt gebt den Reis dazu und rührt wirklich kräftig. Der Kürbis wird jetzt etwas zermatschen. Die ganzen Zutaten sollten weiter vor sich hinköcheln bis der Reis gar ist.
6. Kokosnussmilch hinzugeben, wieder umrühren und dann mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen.

Und dann: Guten Appetit!
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 24.09.2010
1 Kommentar
659
Ufuk Calisici aus Königsbrunn | 22.10.2009 | 12:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.