Anzeige

Erste Medaillen für Dietesheimer Sportschützen bei Kreismeisterschaften; Die Bilanz bisher: 8 Gold -; 4 x Silber - und 4 x Bronzemedaillen

Die Schießsportanlage der Schützengemeinschaft Mühlheim - Dietesheim 1951 e.V.
 
Die Wettkampfscheibe für die Disziplin Luftpistole
Obertshausen: Schießsportanlage | Zum letzten Mal starten die Kreismeisterschaften der Sportschützen parallel zum Kalenderjahr. Ab dem Sportjahr 2014 dürfen wegen der vorhandenen zeitlichen Engpässen die Kreismeisterschaften bereits ab dem 01.11. des Vorjahres beginnen.

Insgesamt traten bisher 29 Schützen mit 45 Starts an.

Den ersten Auftritt hatten in diesem Jahr die Schüler und Jugendlichen der Schützengemeinschaft, die in Klein – Welzheim mit der mehrschüssigen Luftpistole antraten. Der Wettkampf fand am 20.01.2013 statt.
Die mehrschüssige Luftpistole wird auf eine Biathlonanlage auf 10 Meter Entfernung ausgetragen.
In der Schülerklasse (bis 14 Jahren) werden 6 Serien á 5 Schuss ausgetragen. Die Schützen haben für diese 5 Schuss 10 Sekunden Zeit. Das Trefferfeld der Biathlonanlage ist 59 mm groß.
Für die Vorbereitung und die Teilnahme sorgte sich wieder der Dietesheim Jugendtrainer Michael Pletsch vorbildlich.
In der Schülerinnenklasse siegte Tabea Ocker mit guten 17 oder 30 möglichen Treffern und holte die erste Goldmedaille für Dietesheim im Sportjahr 2013.
Bester Dietesheimer Schüler männlich war Jens Kaufmann, der 12 Treffer erzielte, er wurde damit vierter. Justus Nagengast erzielte 11 Treffer und belegte damit den sechsten Platz. Siebter wurde Tim Schwarz mit 9 Treffern. Siebter wurde Florian Baier mit 7 Treffern.



Die Jugendklasse ( 15 und 16 Jahre ) absolvieren 12 Serien á 5 Schuss, ebenfalls in 10 Sekunden.
In der Jugendklasse weiblich traf Karima Nagengast hervorragende 55 von 60 Zielen und holte die zweite Dietesheimer Goldmedaille an diesem Tag und in diesem Sportjahr. In dieser Klasse holte sich Johanna Pletsch mit 30 Treffern die Bronzemedaille.
In der Jugendklasse männlich wurde Björn Buhl Vierter bei einem Ergebnis von 37 Treffern. Auf den fünften Platz kam Mika Norman Ständer mit 26 Treffern. Siebter wurde Daniel Kaufmann mit 21 Treffern.


In dieser Disziplin haben sich alle Dietesheimer Starter für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Diese wird am 07. April ebenfalls in Klein – Welzheim ausgetragen.

Am 26. und 27. Januar wurden dann die Kreismeisterschaften mit der Luftpistole auf die Schießsportanlage in Hausen ausgetragen.
Hier absolviert die Schülerklasse (bis 14 Jahren) ein Wettkampfprogramm von 20 Wertungsschüssen in 40 Minuten. Die Scheibe ist 10 Meter entfernt.
Hierbei holte Tabea Ocker ihre zweite Goldmedaille. Sie erzielte sehr gute 172 der 200 möglichen Ringe.
Die Silbermedaille in der Schülerklasse männlich erzielte Jens Kaufmann. Er traf gute 166 Ringe. Auf Platz 6 kam Justus Nagengast, der gute 147 Ringe hatte. Siebter wurde Tim Schwarz mit 142 Ringen. Neunter wurde Sören Korn mit einem Ergebnis von 131 Ringen. Auf den 10. Platz kam Tim Hartmann mit 128 Ringen. Auf Platz 12 mit 125 Ringen kam Florian Baier. Philipp Evers wurde mit 97 Ringen 15.


Alle anderen Wettkampfklassen oberhalb der Schüler dürfen 40 Wertungsschüsse abgeben. Die Wettkampfzeit beträgt hierbei 75 Minuten.
Eine weitere Goldmedaille für Dietesheimer erzielte Philipp Heyer in der Jugendklasse (15 und 16 Jahre). Der Schütze, der auch in der Hessenauswahl aktiv ist, traft 363 der 400 möglichen Ringe und lies seiner vereinsinternen Konkurrenz keine Chance. Zweiter und Gewinner der Silbermedaille wurde Magnus Engel mit 357 Ringen. Den Dietesheimer Triumph vervollständigte Christopf Schneider, der mit 355 Ringen den dritten Platz belegte. Allerdings war er mit seinem Ergebnis nicht zufrieden, da er sich einen „2“ leistet und damit die avisierten 360 verfehlte. Auf Platz 8 kam Niklas Koch mit guten 324 Ringen. Björn Buhl wurde mit 314 Ringen Neunter. Platz 11 mit 311 Ringen für Daniel Kaufmann. Mika Norman Ständer erzielte 271 Ringe und wurde damit 14.

Bei den weiblichen Jugendlichen traf Johanna Pletsch nur 280 Ringe, holte sich trotzdem ihre zweite Bronzemedaille.

In der Schützenklasse (21 – 45 Jahren) startete Timo Zindel. Er erzielte 353 Ringe und belegte damit den 12. Platz. Dietesheims Schatzmeister Marc Gebauer belegte mit 325 Ringen den 21. Platz.
Die Silbermedaille in der Damenklasse (21 – 45 Jahren) holte für Dietesheim Kathrin Klein, die durchschnittliche 346 Ringe erzielte. Mit Ulrike Schwarz trat hier eine weitere Dietesheimer Sportschützin an. Sie erzielte gute 339 Ringe und bekam dafür die Bronzemedaille. Den vierten Platz bei ihrer ersten Kreismeisterschaft erzielte Linda Schmelz. Sie erzielte 269 Ringe und zeigte sich zufrieden, da sie erst seit rund 5 Wochen trainiert. Alexandra Buhl kam mit 254 Ringen auf den fünften Platz.

In der Klasse Senioren A (zwischen 55 und 60 Jahren) erzielte Monika Schmitt bei den weiblichen Teilnehmerinnen 290 Ringe und holte sich damit die Silbermedaille.
Bei den männlichen Senioren wurde Martin Küthe mit 340 Ringen 14. Frank Ständer belegte mit 328 Ringen den 18. Platz.
Bei den Senioren B (über 60 Jahre) erzielte Ulf Kemmerer sehr gute 348 Ringe und belegte den ersten Platz. Richard Beetz belegte mit 309 Ringen den neunten Platz. Jochen Zindel, Dietesheims sportlicher Leiter, wurde mit 298 Ringen 23.

Bei den Mannschaften konnten die Dietesheimer Sportschützen gleich 3 Gold erringen.
Es siegte die erste Schülermannschaft bestehende aus Tabea Ocker, Jens Kaufmann und Justus Nagengast mit guten 485 Ringen. Die zweite Dietesheimer Schülermannschaft mit den Schützen Florian Baier, Tim Hartmann und Tim Schwarz erzielten 395 Ringen und holten eine weitere Bronzemedaille.

Die erste Jugendmannschaft mit Philipp Heyer, Magnus Engel und Christoph Schneider siegte in einer beeindruckenden Manier mit 1075 der 1200 möglichen Ringen.
Die zweite Jugendmannschaft in der Besetzung Niklas Koch, Björn Buhl und Johanna Pletsch belegte mit 918 Ringen den vierten Platz.

Außerdem siegte die Damenmannschaft mit Kathrin Klein, Ulrike Schwarz und Alexandra Buhl mit 939 Ringen.

Die Mannschaft in der Altersklasse mit den Schützen Ulf Kemmerer, Martin Küthe und Richard Beetz wurde mit 991 Ringen 11.

Für die Bezirksmeisterschaften, die am 23. und 24. März in Bad Homburg ausgetragen werden, haben sich nachfolgende Dietesheimer Luftpistolenschützen qualifiziert:
Alle acht Schüler, sowie die Mannschaften, alle acht Jugendlichen, sowie deren Mannschaften, in der Schützenklasse nur Timo Zindel, bei den Damen Kathrin Klein und Ulrike Schwarz, Senioren A Martin Küthe, Ulf Kemmerer bei den Senioren B.

Am 03. Februar treten die Schützen mit der Freien Pistole in Dreieichenhain an und am Faschingswochenende gehen die Kreistitelkämpfe weiter, dann auf der Schießsportanlage in Dietesheim, mit den Disziplinen Zentralfeuerpistole, Standardpistole sowie dem Revolver .357 Magnum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.