Anzeige

Typisierungsaktion für Obertshausener Abdulkadir Yilmaz

Wann? 04.09.2011

Wo? Eichendorfschule, Schulstraße 1, 63179 Obertshausen DEauf Karte anzeigen
Obertshausen: Eichendorfschule | Obertshausen- Vor 4 Wochen erhielt Abdulkadir Yilmaz aus Obertshausen die niederschmetternde Diagnose –Leukämie-. Nur eine Knochenmarkspende eines „genetischen Zwillings“ kann ihn noch retten. Nach der Gewissheit begann sogleich der Kampf gegen den tödlichen Blutkrebs. Sein Bruder und seine beiden Schwestern ließen sich typisieren, weil bei dem Trio (da Geschwister) die höchste Übereinstimmung vermutet wurde. Leider kommen weder die Schwestern noch der ältere Bruder in Betracht, da die Gewebemerkmale keine Übereinstimmung fanden.

Die Familie und der Freundeskreis des 21-Jährigen Selbstständigen sind tief getroffen , wollen aber nicht tatenlos zusehen. Gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) wird eine Typisierungsaktion gestartet, um einen geeigneten Knochenmarkspender zu finden. Sie findet am 04. September von 12 bis 18 Uhr in der Mehrzweckhalle der Eichendorfschule, in der Schulstraße 1, in Obertshausen statt.

Helfen werden dabei zahlreiche Freunde und seine Familie. Sie alle werden angetrieben von dem Wunsch, den 21-jährigen Obertshausener in seinem Kampf gegen die tödliche Krankheit unterstützen und beistehen zu wollen. „Er hat doch noch so viele Pläne“, sagt sein Bruder Ramazan und kämpft mit den Tränen. Abdulkadir hatte sich erst vor wenigen Wochen Selbstständig gemacht und einen neuen Kiosk in Mühlheim-Lämmerspiel eröffnet.

Zur Typisierung kommen und spenden können alle Menschen zwischen 18 und 55 Jahren, die nicht ernsthaft krank sind. Mit Hilfe einer einfachen Blutentnahme lassen sich die Gewebemerkmale der Stammzellen des Spenders bestimmen. Die Gewebemerkmale von Spender und Empfänger müssen übereinstimmen, damit das transplantierte Knochenmark später nicht abgestoßen wird. Die buchstäbliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen, denn es kommt nicht oft vor - nicht mal bei Geschwistern mit ähnlichem Erbmaterial - dass alle Merkmale übereinstimmen.

Die Knochenmarkzellen wurden dem Spender früher durch eine Punktion des Beckenknochens entnommen. Heute ist man dazu übergegangen, die Stammzellen mit einer Maschine - ähnlich wie ein Dialysegerät, aus dem Blut zu sammeln. Periphere Stammzellenentnahme ist der Fachausdruck dafür. Die sonst übliche Narkose und ein stationärer Krankenhausaufenthalt entfallen bei dieser Methode.

Seine Familie und seine Freunde - WIR ALLE – glauben an Ihn und brauchen Ihre Unterstützung! Kommen Sie am Sonntag, den 4. September in die Mehrzweckhalle der Eichendorfschule, in die Schulstraße 1, nach Obertshausen. Lassen Sie sich typisieren!Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Da die Registrierung eines einzelnen Spenders die DKMS 50 Euro kostet und die DKMS seit 1994 nicht mehr durch öffentliche Gelder unterstützt wird, sind wir zur Finanzierung der Aktion auf Spenden angewiesen.

HELFEN SIE UNS –
UND SOMIT UNSEREM SCHWERKRANKEN FREUND!

Abdulkadir Yilmaz hat sich erst vor wenigen Wochen Selbständig gemacht und damit einen neuen Lebensabschnitt begonnen, unterstützen Sie uns in unserem Kampf, sein Leben zu retten!WIR sind für jede finanzielle Unterstützung dankbar!

Sparkasse Langen-Seligenstadt
Konto-Nr.: 8126351
BLZ. 50652124

Wenn Sie sich im Vorfeld über die Typisierungs- und Spendenaktion informieren möchten, haben Sie diese Möglichkeit unter folgender Kontaktadresse:

Helmut Loebard, Geschäftsführer von Punkt Immobilien Center
Bahnhofstraße 58, in 63179 Obertshausen Telefon: 06104-4082566


Helfen Sie uns bei der Suche nach einem geeigneten Spender für einen 21-Jährigen liebevollen Menschen, der sein ganzes Leben eigentlich doch noch vor sich hat.
0
2 Kommentare
12.406
Aniane Emde aus Korbach | 17.08.2011 | 07:52  
6
Kornelia Burkart aus Mühlheim | 17.08.2011 | 09:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.