Anzeige

Kraterlandschaften im Ort

Obertshausen: Engelhardt, Jörg | Kraterlandschaften mitten im Ort ?
Aber ja, das geht, zumindest in Obertshausen im Ortsteil Hausen ! Seit Wochen gehören nun diese teils bis zu 6cm tiefen Löcher hier zu Straßenbild. Vergessen ? Oder kein Geld ? Oder ist das die neue Methode, um den Verkehr zu beruhigen, sprich zu verlangsamen ?
Das zumindest erreicht man damit, aber denkt hier in der selbsternannten "Kleinstadt mit Herz" auch mal jemand an die Fahrradfahrer, oder an Menschen mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer die über die Straßen wollen ? Wohl kaum ! Ist doch eines der zahllosen Löcher auch auf einem Zebrastreifen ! Und teilweise sind die Kanten so scharf, das die Gefahr besteht, das die Reifen (Auto und Fahrrad) beschädígt werden. Wer kommt dann für Schäden und/oder Stürze auf ??
Das es in diesem Ort kaum Straßenabschnitte gibt, die nicht, mehr oder weniger notdürftig geflickt sind, daran hat man sich ja schon fast gewöhnt, aber diese verkehrsgefährdenden Löcher ? An der Kreuzung Dreieichstraße / Gumbertseestraße kommt es immer wieder zu bedenklichen Verkehrsituationen, weil die Autofahrer diesem großen Loch ausweichen müßen! Ebenso an der Kreuzung Tempelhofer Straße / Gumbertseestraße wo die Fahrbahnbeschädigung in die Kreuzung hinein besteht !
Aber vielleicht passiert ja doch noch was in diesem neuen Jahr und die Straßendecken werden wieder geschlossen ?? Oder fahren die Stadtoberen andere Wege ??
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.