Anzeige

Mobile Webseite oder native App? Die richtige Wahl für die mobile Präsenz

Oberderdingen: Predrag Gasic | Aktuell sind über 30 Millionen Menschen in Deutschland mit ihrem Handy, iPhone, Tablet oder Smartphone unterwegs. 85% der Mobile Nutzer haben schon einmal auf ihrem Gerät nach Ihrem Unternehmen gesucht.

Sie haben das Wachstums-Potential erkannt und planen für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation eine mobile Präsenz?

Zur Realisierung stehen Ihnen die Technologien Mobile Webseite und die native App zur Verfügung. Welche Technologie ist für Ihr Vorhaben die beste, hocheffiziente und kostenoptimale?

Die von Ihnen zu fällende Entscheidung wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, einschließlich der Zielgruppen, des zur Verfügung stehenden Budget, des Verwendungszwecks und der gewünschten Funktionen.

Soll es eine mobile Anwendung, oder für die Nutzer zum Download (App) oder eine Mobile Website sein? Oder vielleicht sogar beides?

Was ist der Unterschied zwischen einer mobilen Webseite und einer native App?

Um die Vorteile einer mobilen Webseite und einer native App für Ihr Vorhaben bestimmen zu können, ist es wichtig, die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden zu verstehen.

Beide Anwendungen können auf einem Mobile-End-Gerät wie Smartphone (zB iPhone, Android und Blackberry) und Tablet abgerufen und im Display optimiert dargestellt werden.

Die mobile Website verhält sich grundsätzlich wie jede “normale” (Ihnen bekannte) Webseite, bestehend aus Browser-basierten HTML-Seiten, die zusammen innerhalb ihrer Struktur verbunden sind und mit einem Zugriff über das Internet (in der Regel für mobile WiFi-oder 3G-oder 4G-Netze) abrufbar ist.

Das offensichtlichste Merkmal, die eine mobile Webseite von einem Standard-Website unterscheidet, ist die Tatsache, dass es für die kleineren Mobile-Display und Touch-Screen-Oberfläche ausgelegt ist.

Wie bei jeder Webseite können mobile Webseiten multimediale Inhalte wie Texte, Daten, Bilder und Videos darstellen / anzeigen. Sie können typische mobile-spezifische Funktionen wie Click-to-Call (um eine Telefonnummer zu wählen) oder Location-based Mapping - Anwendungen ausführen.

Native Apps sind Anwendungen die abhängig davon auf welchem Endgerät / Betriebssystem (Apple, Android) sie ausgeführt werden sollen, vom jeweiligem Store zunächst heruntergeladen werden müssen. Danach die Installation auf einem mobilen Gerät zwingend machen. Sie können nicht in einem Browser sofort ausgeführt / angezeigt werden. Sie sind eine stationäre Anwendung (Software).

Die native App kann auch Inhalte und Daten aus dem Internet beziehen, sich ähnlich wie eine Webseite verhalten, oder Inhalte herunterladen.

Welche Anwendung, die App oder eine mobile Webseite, ist für Ihr Vorhaben sinnvoller?

Wenn es um die Entscheidung, ob eine native App oder eine mobile Website bevorzugt und eingesetzt werden soll, sollte sich Ihre Wahl wirklich von Ihren gesetzten Zielen abhängen.

Wenn Sie die Entwicklung eines interaktiven Spiels planen wird eine App wahrscheinlich die beste Option sein.

Ist es Ihr Ziel mobile-freundliche Inhalte einem möglichst breiten Publikum zu bieten, dann ist die mobile Website die bessere Entscheidung.

Generell sollte eine mobile Webseite Ihr erster Schritt in der Entwicklung einer mobilen Web-Präsenz sein.
Die Entwicklung einer native App kann dann für einen ganz bestimmten (speziellen) Zweck, einer stationären Anwendung und Ausführung, in Erwägung gezogen werden.

Erkennbare Vorteile einer mobilen Website gegenüber der native App

Wenn Ihre avisierten Ziele in erster Linie mit dem Online Marketing-oder PR-Kommunikation verbunden sind, wird eine mobile Website fast immer die erste Wahl sein und als erster Schritt Ihre Mobile Outreach-Strategie erfüllen.

Dies liegt daran, dass eine mobile Website eine Reihe von inhärenten Vorteilen gegenüber der native App hat. Einschließlich umfassenderer Zugänglichkeit, Kompatibilität und Wirtschaftlichkeit.

Unmittelbarkeit – mobile Webseiten sind sofort verfügbar

Eine mobile Webseite ist für die Benutzer im Internet über einen Browser in einer ganzen Reihe von mobilen End-Geräten (iPhone, Android, BlackBerry, usw.) sofort zugänglich.

Die native App muss der Benutzer dagegen znächst von der anderen “Seite” – dem App Store – herunterladen und installieren Noch bevor die Inhalte oder die Anwendungen genutzt werden können . Dies stellt eine wichtige Barriere zwischen anfänglichen Engagement und Handeln / Konvertierung der Nutzer.
Kompatibilität – mobile Webseiten werden auf allen mobilen End-Geräten optimal ausgeführt und dargestellt.

Eine einzige mobile Webseite kann alle Benutzer im Internet über viele verschiedene Arten von mobilen Geräten erreichen.

Während die native App eine separate Version benötigt. Für jede Art von Gerät, dem Betriebssystem entsprechend, speziell entwickelt werden muss.
Darüber hinaus können/werden die URL’s (Internetadressen) der mobilen Webseite leicht in andere mobile Technologien wie SMS, QR-Codes und Near Field Communication (NFC) integriert.

Ausbaufähigkeit – mobile Webseiten können einfach und sofort auf den neuesten Stand gebracht werden

Eine mobile Webseite ist viel dynamischer als eine native App.
Im Hinblick auf die Flexibilität multimediale Inhalte zu aktualisieren, integrierte (oder nachträglich zu integrierende, z.B. Onlineshop) Anwendungen zu aktualisieren oder einzubinden.

Wenn Sie die Inhalte einer mobilen Webseite ändern wollen, können Sie / brauchen Sie die Änderungen nur einmal vornehmen, einmal veröffentlichen und die Änderungen sind sofort für alle Nutzer im Mobile-Browser sichtbar.
Die Aktualisierung einer App erfordert die Updates, die erst an Nutzer versendet werden müssen oder von denen heruntergeladen werden müssen, um dann direkt auf dem Gerät installiert / aktualisiert zu werden.

Auffindbarkeit – mobile Webseiten können leicht gefunden werden

Mobile Webseiten sind vom Benutzer viel einfacher zu finden, weil ihre Seiten in den Suchergebnissen der Suchmaschinen angezeigt werden können. So auch in branchenspezifischen Verzeichnissen, etc. So sind die mobile Webseiten qualifiziert für alle Besucher zu finden.

Der große Vorteil ist , die Besucher können per Link automatisch auf Ihre mobile Website geschickt werden.
Im Gegensatz zur mobilen Webseite wird die Sichtbarkeit von Apps weitgehend auf die Hersteller App Stores beschränkt.

Mehrfach-Verwendung – mobile Webseiten können leicht von den Veröffentlichern (Publisher) an die Nutzer (auch zwischen den Benutzern) verteilt werden

Mobile-Website-URLs sind problemlos zwischen den Anwendern über einen einfachen Link (z. B. innerhalb einer E-Mail oder SMS, Facebook-oder Twitter-Beitrag) zu verteilen.
Verlage können Ihre Leser / Kunden von einem Blog oder einer Website leicht zu einer mobilen Webseite “umleiten”. Aus den Printmedien mittels eines QR-Code zu einer Mehrfachnutzung animieren.
Eine App kann in dieser einfachen Art und Weise nicht genutzt werden.

Reichweite – mobile Webseiten haben größere Reichweite

Da eine mobile Webseite Plattform-übergreifend zugänglich ist, können die Unternehmen sie leichter in vielen Suchmaschine und Branchenverzeichnisse eintragen.
Die Nutzer können sie leicht leicht finden und darauf zugreifen.
Die mobile Webseite hat somit eine weltweite Reichweite.
Die native App nicht.

LifeCycle – Mobile Websites können nicht gelöscht werden

Die durchschnittliche Haltbarkeit einer App ist ziemlich kurz. Nach einigen internationalen Recherchen ist es bekannt, es sind weniger als 30 Tage. Es sei denn, die App ist etwas wirklich Einzigartiges und / oder Nützliches (im Idealfall beides). Somit ist es fraglich, wie lange sie auf dem Gerät eines Benutzers überdauern wird.
Mobile Webseiten stehen auf der anderen Seite für Benutzer stets zur Verfügung. Nur einen Zugriff weit weg.

Eine mobile Webseite kann auch eine App sein!

Genau wie eine Standard-Webseite, können mobile Webseiten als Datenbank-gestützte Web-Anwendungen, die sehr viel Interaktivität und Dialog bieten wie Mobile Web Apps entwickelt werden.
Eine Mobile Web App kann eine praktische Alternative zur native App sein.

Zeit und Kosten – mobile Webseiten sind einfacher zu realisieren und wesentlich kostengünstiger

Last but not least, bedarf die Entwicklung einer mobilen Website erheblich weniger Zeit und ist dabei wesentlich kostengünstiger als die Entwicklung einer nativen App.
Vor allem, wenn Sie eine Präsenz auf verschiedenen Plattformen (erfordert bei der App Entwicklung mehrere Anwendungen) erreichen wollen.

Aktualisierung und Nachhaltigkeit

Die Investitionen für die geplante native App oder eine mobile Webseite hören mit dem Initial-Start nicht auf.
Beide müssen inhaltlich stets aktuell gehalten werden, technologisch angepasst werden.
Die Entwicklung einer native App (Upgrades, Tests, Kompatibilitätsprobleme und Weiterentwicklung) ist im Laufe der Zeit sehr viel teurer und komplizierter als die Wartung einer Webseite.

Wann wird die native App sinnvoll?

Trotz der vielen inhärenten Vorteile des mobilen Webseite, sind die Apps immer noch sehr beliebt und es gibt eine Reihe von spezifischen Einsatzszenarien wo eine App die beste Wahl sein wird.

Generell, wenn Sie eine der folgenden Optionen benötigen, macht die native App Sinn:

Interaktivität / Gaming – für interaktive Spiele (denken Sie an Angry Birds) ist eine native App fast immer die beste Wahl, zumindest für die absehbare Zukunft.
Regelmäßige Verwendung / Personalisierung – Wenn Ihre Zielgruppe mit Ihrer App in einer persönlichen Art und Weise, auf einer regelmäßigen Basis (z.B. bestimmte Business Anwendungen), arbeitet ist eine App sehr sinnvoll. Sie bietet hierfür großartige Möglichkeiten.
Native Funktionalität oder Verarbeitungen notwendig sind. Beispielsweise der Zugriff auf.die Kamera eines Benutzers oder auf seine Rechenleistung notwendig wird.
Keine Verbindung erforderlich ist – Wenn Sie den Offline-Zugriff auf Inhalte bereitstellen oder Funktionen ausführen, ohne das eine Netzwerk / WLAN-Verbindung notwendig ist.

Wie bei jedem Projekt ist auch bei der Realisierung einer Mobile Anwendung zu beachten, dass diese immer einen schnellen Erfolg und Return on Investment erzielt.

Ihre Investition muss in der Nutzung schnell messbar sein. Was Sie um jeden Preis vermeiden sollten, sind unnötige und hohe Kosten für die Gestaltung einer native App.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.