Anzeige

Zum Geburtstag: Linkin Park gedenkt Chester Bennington

Chester Bennington war der Frontmann der Gruppe Linkin Park. Als er starb erschütterte dies die ganze Musikwelt. Seine Familie und seine Freunde verarbeiten ihre Trauer auf unterschiedlicher Weise.

21. Juli 2017: Ein Tag, den kein Musiker und vor allem Linkin Park nicht so schnell vergessen wird, Chester Bennington hat sich, mit Alkohol und Drogen, das Leben genommen. Der Musiker wurde nach dem Selbstmord seines Freundes selbst depressiv und überlebte so seinen 43.Geburtstag am 20. März 2019 nicht.

Seine Familie und Freunde schauen nach vorn

Trotz der vielen Trauer um Chester Bennington, geht es für seine Familie weiter. Sein Sohn wird wohl bald in die Fußstapfen seines Vaters treten wollen, denn er arbeite wohl schon mit dessen früherer Band “Grey Daze” zusammen. Talinda Bennington widmete sich nun ihrer Anti-Depressions-Kampagne. Zum ersten Todestag, letztes Jahr, widmete “Linkin Park” ihrem Frontsänger einen herzzerreißenden Gedenk Post. Mike Shinoda verarbeitete seine eigene Trauer in einem Solo-Album.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.