Anzeige

"Feinstaub - Saubere Luft in Freiburg, schlechte Luft in Köln"

Das Männer-Lifestylemagazin „Men´s Health“ hat die Daten des Umweltbundesamtes ausgewertet und ein Ranking der saubersten Großstädte in Deutschland aufgestellt. Demnach ist Freiburg mit sieben Tagen Grenzwertüberschreitung im Jahr die sauberste Großstadt. Köln liegt mit 16 Tagen im Mittelfeld.

Feinstaubbelastung in Großstädten
Bild: Jonathan G Apfert
Die Tagesgrenzwerte sind bei mehr als 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter überschritten. Besonders auffällig ist, dass gleich fünf Städte aus dem Ruhrpott die letzten Plätze belegen. Essen ist mit 44 Tagen Grenzwertüberschreitung die Stadt mit der schlechtesten Luft. Wobei die Großstädte Nürnberg, Duisburg, Bochum, Oberhausen, Hagen, Hamm, Herne und Oldenburg nicht im Ranking vertreten sind, da sie keine Hintergrund-Messstationen haben. Auf report-k.de berichtete Dr. Thomas Kuhlbusch vom Institut für Energie- und Umwelttechnik: „Der Feinstaub kommt auch aus den angrenzenden Gebieten wie Belgien oder dem östlichen Ruhrgebiet. Das verstärkt die Luftverschmutzung.“

In Freiburg ist nicht nur die Luft am saubersten, sondern zugleich am gesündesten. Neuesten Untersuchungen nach haben Menschen in sauberen Städten eine längere Lebenserwartung. Nicht außer Acht lassen darf man, dass die Luftverschmutzung auch etwas mit dem Klima zu tun haben kann. In bestimmten Gebieten kommt es durch die Wetterlage zu einer schnelleren Vermischung der Emissionen und dadurch zu einem besseren Ergebnis.

Hier sind die zehn saubersten Großstädte in Deutschland:

1. Freiburg (Breisgau) 7 Tage
2. München 10 Tage
Wiesbaden 10 Tage
4. Bremen 11 Tage
Leverkusen 11 Tage
Stuttgart 11 Tage
7. Aachen 13 Tage
Osnabrück 13 Tage
Solingen 13 Tage
10. Hannover 14 Tage
Karlsruhe 14 Tage
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.