Fliegerbombe in Augsburg: So läuft die Megaevakuierung ab

Am Dienstag wurde bei Baurbeiten in der Jakobervorstadt in Augsburg eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Da aufgrund des hohen Gewichts von 1,8 Tonnen eine potentielle Gefahr ausgeht, müssen am 25. Dezember 54.000 Anwohner im Umkreis von 1,5 Kilometern evakuiert werden. Die wichtigsten Infos zur Evakuierung findet ihr hier.

Auch wenn das Gewicht der britischen Fliegerbombe in Augsburg nachträglich von den Sprengmeistern von ursprünglich 3,8 auf 1,8 Tonnen korrigiert wurde, ändert das nichts daran, dass die Evakuierung der Bevölkerung so schnell wie möglich erfolgen muss. Denn die Räumung eines Krankenhauses sowie eines Seniorenheimes in der Evakuierungszone braucht etwas Vorlaufzeit. Die Stadt Augsburg hat in Absprache mit den Experten des Sprengkommandos Tauber entschieden, den Termin für die Evakuierung der Innenstadt auf den 25.12.2016 zu legen. Für einige Anwohner ist diese Entscheidung nicht nachvollziehbar, da sie lieber mit ihren Familien zuhause den ersten Weihnachtsfeiertag feiern wollten.

Wie läuft die Evakuierung am 25.12. ab?

Da es aber nun so kommt, müssen die betroffenen Augsburger ein paar wichtige Punkte beachten: Am Samstag, den 25. Dezember, findet ab 8 Uhr die Evakuierung der Augsburger Innenstadt sowie von Teilen Lechhausens und des Textilviertels statt. Bis 10 Uhr MUSS jeder Anwohner die Schutzzone verlassen haben. Es darf niemand zuhause bleiben. Wie lange die Entschärfung der Bombe dauern wird, kann derzeit nicht vorausgesagt werden. Womöglich dauert die Evakuierung bis in die Nacht hinein an.

Leseempfehlung: Fliegerbombe in Augsburg: Innenstadt wird an Weihnachten evakuiert!

Wann ist die Bombe entschärft

Die Entschärfung der Bombe könnte nach letzten Einschätzungen länger dauern. Im Gespräch des Augsburger Radiosenders RT1 mit einem der beiden Sprengmeister kam auf, dass die Zünder der Fliegerbombe im Laufe der Jahre arg verwittert bzw. vermodert seien. Da die Bombe nur wenige Meter unterhalb der Oberfläche lag, war sie seit dem Abwurf im 2. Weltkrieg oft Regen und Feuchtigkeit ausgesetzt. Dadurch dauert die Untersuchung und Reinigung der Zünder womöglich länger, da hierzu chemische Verfahren zum Einsatz kommen. Laut Augsburger Allgemeine muss mit mindestens fünf Stunden kalkuliert werden.

Wohin können die Anwohner aus der Schutzzone ausweichen?

Da alle Bewohner im betroffenen die Schutzzone bis 10 Uhr verlassen haben sollen, hat die Stadt Augsburg darum gebeten, während dieser Zeit bei entweder Familienangehörigen oder Freunden, die außerhalb der Evakuierungszone wohnen, unterzukommen. Wem dies nicht möglich ist, für den stehen ab 8 Uhr in der Früh diverse Notunterkünfte zur Verfügung: zum einen in der Messe Augsburg und zum anderen in einigen Turnhallen und Schulen. Zusätzlich hat der Bundesligist FC Augsburg seine Räumlichkeiten in der in der WWK-Arena zur Verfügung gestellt.

Übersicht der Notunterkünfte in Augsburg

- Rudolf-Diesel-Gymnasium (Aufnahme-Kapazität ca. 250 Menschen)
- Hans-Adlhoch-Volksschule (Aufnahme-Kapazität ca. 250 Menschen)
- Berufsschule VI (Aufnahme-Kapazität ca. 250 Menschen, nicht barrierefrei)
- Turnhalle TSG Augsburg (Aufnahme Kapazität ca. 250 Menschen)
- Messe Augsburg (Schwabenhalle) (1100 Menschen und bei Bedarf mehr)
- WWK Arena (FCA Stadiongebäude) (ca. 1000 Menschen, hier keine Haustiere)

Die Stadt stellt Fahrzeuge bereit, um die Betroffenen zu den Unterkünften zu bringen. Da die Dauer des Aufenthalts in den offiziellen Unterkünften noch nicht abgeschätzt werden kann, wird empfohlen, sich Verpflegung mit zu nehmen.

Für weitere Informationen steht seit dem 22. Dezember ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 0821 324-4444 zur Verfügung.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.