Anzeige

"Mal eben"

Wann? 25.02.2018 11:00 Uhr

Wo? Kunsthaus Nordstemmen, Hauptstraße 32, 31171 Nordstemmen DE
Nordstemmen: Kunsthaus Nordstemmen |

Ausstellung im Kunsthaus Nordstemmen "mal eben"

Mal eben…
Seit ein bekannter Kabarettist diesen Satz:“Nu(h)r mal eben so“ als Einleitung seines Programms verwendet, ist dieses auf Lässigkeit anspielende Satzpartikel in aller Munde.
Selbstverständlich weiß jeder, dass diese Leichtigkeit hart erarbeitet worden ist, von der aktuellen Darstellung und deren Vorbereitung ganz zu schweigen. Aber es wirkt, wenn etwas lässig , quasi aus der Tasche Gezogenes, mit viel Lockerheit so ganz nebenbei, vielleicht mit einem Glas Champagner in der Hand, präsentiert wird. Entspannung ist angesagt, das Publikum soll so „mal eben“ für gewichtige Inhalte gewonnen werden.
Nicht die geringste Anstrengung wird bemerkt, der Schweiß und die Tränen sind abgeschminkt, Lust und Freude beherrschen das Feld: „Mal eben“ so abgeliefert und ausgestellt.
Natürlich haben die Aussteller im KuNo mit diesem Sprachspiel auch das Verb „malen“ im Sinne; ja darauf liegt sicherlich das Hauptaugenmerk: Im KuNo wird das, was gemeinhin unter „Malerei“ verstanden wird intensiv ´betrieben. Und ein bisschen stolz sind die Aussteller schon auf das, was sie zeigen können. Da ist das „mal eben“ sicherlich eine kokette Untertreibung.
Frau Martina Rick und Frau Kim – Denise Uhe als Gründerinnen dieser mittlerweile überregional bekannten Kunststätte haben in Judith Riemer , Marion Kerns – Röbbert, Cornelia Brandt – Sarstedt, Britta Nickel, Melina Grasso und Siegfried Stöbesand Mitwirker gefunden, die dieses seit über zwei Jahren bestehende Haus der Kreativität mit Leidenschaft und Enthusiasmus mit Leben füllen. Wöchentlich finden Kurse statt, Ausstellungen und Aufführungen werden in regelmäßigen Abständen organisiert und Gespräche sowie andere kommunikative Kontakte gibt es ständig.
Warum eigentlich nicht einmal das zeigen, was in den Jahren entstanden ist, was aktuell realisiert worden ist?
Es sind Werke der unterschiedlichsten Malerei – Kunstrichtungen vertreten .Das KuNo ist schon in aller Munde, was fehlt ist eine Ausstellung in eigener Sache. Also: „mal eben“ vorbeigeschaut.
Am 25. Februar ist die Ausstellungseröffnung 11.00 Uhr
Die Begrüßungsrede hält Frau Dr. Cornelia Ott
musikalische Begleitung : Franz Gottwald,
einführende Worte: Siegfried Stöbesand
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.