Anzeige

Eine Trompete für den Feuerwehr-Musikzug Rössing

RÖSSING. Ausbildung kostet Geld - besonders dann, wenn neben qualifizierten Ausbildern auch noch wertvolle Musikinstrumente benötigt werden. Aus diesem Grund hatte die Bürgerstiftung Rössing dem Musikzug der Freiwilligen Ortsfeuerwehr eine Förderung der im März gestarteten Ausbildungsinitiative zugesagt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnten die Fördermittel jetzt übergeben werden. Madeleine Freifrau von Rössing, Dr. Udo Noack und Gerhard Siebke überreichten im Namen der Bürgerstiftung Rössing symbolisch eine Trompete an Musikzugführer Kai Dräger und Stellvertreter Norbert Piontek. Das Instrument wurde von den jungen Nachwuchsmusikern gleich ausprobiert.

Der Feuerwehr-Musikzug überzeugt seit Jahrzehnten durch erstklassige musikalische Darbietungen und ist ein fester Bestandteil des dörflichen Gemeinwesens. "Wir treffen uns zu mehr als 90 Übungsabenden und Veranstaltungen im Jahr" betonte Kai Dräger. "Gerade deshalb ist es wichtig, junge Menschen frühzeitig für die Musik zu begeistern und sie zu motivieren, Verantwortung im Orchester zu übernehmen".



Madeleine Freifrau von Rössing (rechts) und Dr. Udo Noack (2. von rechts) überreichten eine Trompete an Kai Dräger (2. von links) und Norbert Piontek (Mitte).


Musik auf hohem Niveau: Der Musikzug der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Rössing.

Weitere Informationen über die Projektförderung der Bürgerstiftung Rössing erhalten Sie unter www.buergerstiftung-roessing.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.