Anzeige

Haialarm am Freizeitsee Rössing

Rettungsübung der DLRG Nordstemmen beim Seefest.
RÖSSING. „Haie – Haie!“ Wild gestikulierend rief Gunnar Wolpert, Vorsitzender des Vereins Freizeitsee Rössing, um Hilfe. Obwohl er sich bei der Fischgattung sicher vertan hatte, war ein Retter der DLRG Nordstemmen sofort zur Stelle und „rettete“ zusammen mit seinen Kollegen am Ufer den Schwimmer aus dem See. Diese gelungene Übung war einer der Höhepunkte beim diesjährigen „Großen Seefest“.

Pünktlich zum Fest hatte der Regen eine Pause eingelegt. Schon früh am Nachmittag strömten zahlreiche Besucher zum Vereinsgelände hinter dem Rössinger Sportplatz, um einen schönen und abwechslungsreichen Sommertag zu genießen. Die Kaffeebar bot vielfältige Kuchenvariationen an, die reißenden Absatz fanden. Besonders die Kinder freuten sich über leckeres Softeis. Kühle Getränke aus dem Zapfhahn und Cocktails aus „Rico´s Palmenbar“ rundeten das Angebot ab. Die Rössinger Gaststätten „Alt Rössing“ und „Zum Dorfbrunnen“ lockten mit Grillspezialitäten und einer pikanten Nudelpfanne.

Carmen und Harry Halfpaap, Iris Busche und Diana Satow hatten einen kniffligen Parcours für die „Seeolympiade“ ausgetüftelt. Über 40 kleine und große Olympioniken testeten ihr Geschick; für die Sieger in den jeweiligen Altersklassen winkten später Medaillen und schöne Preise.

Bereits im letzten Jahr hatten sie die Besucher mit ihrer Musik begeistert: „San Diego“ aus Sarstedt. Auch in diesem Jahr sorgten sie bei strahlendem Sonnenschein mit ihren leidenschaftlich vorgetragenen Songs wieder für Gänsehaut pur.

Rundum zufrieden mit dem Ablauf des Festes zeigten sich die Veranstalter vom Freizeitsee Rössing. Ein Grund mehr eine Tradition fortzusetzen und im nächsten Jahr zum 8. „Großen Seefest“ einzuladen.

Weitere Fotos und Presseberichte finden Sie auf www.freizeitsee-roessing.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.