Beitrag weiterempfehlen

1 Bild

Das Gleichgewicht der Gegensätze - Philosophie 1

Klaus Wilhelm von Ameln | Simmerath | am 01.08.2009 | 760 mal gelesen

Das Gleichgewicht der Gegensätze Milliarden Jahre bevor es den Menschen (die Krönung der Schöpfung?) gab, hat sich alles so entwickelt, wie es notwendig war und dies ohne seine Einmischung. Die Welt braucht den Menschen nicht unbedingt, höchstens um durch ihn Teile des Ganzen zu zerstören und zwar die Teile, welche die Naturfeindlichen selbst zum Leben brauchen. Der Mensch ist eine Fehlentwicklung der Natur, der...