Recklinghausen: Gedanken

1 Bild

Die Freuden eines alten Mannes (92)

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 15.01.2019 | 36 mal gelesen

Was für ein Glücksgefühl, wenn der Urin durch den Penis und nicht durch den Bauchkatheder abfließt. [Aus: »Alt werden und jung bleiben. Aphorismen und andere Sprüche. E-Book in Arbeit]

1 Bild

Könnten wir älter werden oder ist unser Alter auf die bisherige Lebenszeit begrenzt? Aphorismus 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 25.10.2018 | 52 mal gelesen

Der Mensch ist wahrscheinlich (genetisch?) auf circa 130 Lebensjahre angelegt. Da wir das nicht erreichen, leben wir falsch.

1 Bild

Die Fingerübungen am Laptop. Aphorismus 3

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 31.03.2018 | 53 mal gelesen

Die Fingerübungen am Laptop fördern die Durchblutung des Gehirns und lassen Herrn Alzheimer draußen stehn. So ist man auch mit 91 nicht zu alt, um das Zeitgeschehen kritisch zu begleiten.

2 Bilder

Nutzer sozialer Netzwerke und Hunde. Aphorismus 5

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 15.03.2018 | 104 mal gelesen

Nutzer sozialer Netzwerke und Hunde. Aphorismus Hunde setzen Duftmarken mit Urinspritzern. Damit markieren sie ihr Revier oder wollen nur auf sich aufmerksam machen. Auch manche Nutzer sozialer Netzwerke haben das Bedürfnis, auf möglichst vielen Portalen Anderer ihre Duftmarke zu hinterlassen: zumeist nichtsagende „Kommentare“.

1 Bild

Unter seinesgleichen. Aphorismus

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 01.03.2018 | 26 mal gelesen

Unter seinesgleichen fühlt man sich am wohlsten. Das trifft auch auf Psychopathen zu.

1 Bild

Der Weihnachtsbaum des Ruhrgebiets !

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Recklinghausen | am 20.12.2017 | 50 mal gelesen

Recklinghausen: Umgebung | Schnappschuss

Von der Natur entfremdet 14

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 17.10.2017 | 58 mal gelesen

Eine Mutter, die, um ihr Kind nicht mehr stillen zu müssen, sich zehn Tage nach der Geburt ein Medikament verschreiben lässt, das den Milchfluss zum Versiegen bringt, danach einen schweren Schock erfährt (Zusammenbruch auf der Straße), dann, ein paar Tage später, freudig berichtet, es sei „alles wieder in Ordnung“, nachdem sie „Tabletten bekommen habe“ – so weit hat sich diese Frau von der Natur entfremdet!

1 Bild

Mein kategorischer Imperativ. Zwei Gedichte zur Auswahl

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 07.09.2017 | 63 mal gelesen

I. Die Herbstzeitlosen sind erblüht. Der Sommer ist schon längst verglüht. Unwetter weit und breit. Sie kommen Schlag auf Schlag. Sicher bist du nirgendwo. Lebe so, als wäre heute dein letzter Tag. Vergeude keine Zeit. II. Die Herbstzeitlosen sind erblüht. Der Sommer ist verglüht. Vergeude keine Zeit. Lebe so, als wäre heute dein letzter Tag.

1 Bild

Technik pur ! 1

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Recklinghausen | am 06.09.2017 | 20 mal gelesen

Recklinghausen: Umgebung | Schnappschuss

1 Bild

Hier sind die Fensterputzer schnell fertig!

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Recklinghausen | am 03.08.2017 | 17 mal gelesen

Recklinghausen: Umgebung | Schnappschuss

1 Bild

Wertet ein Farbanstrich eine Fassade immer auf?

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Recklinghausen | am 02.08.2017 | 15 mal gelesen

Recklinghausen: Umgebung | Schnappschuss

1 Bild

Makabere Werbung: „Sogar mit Kühlzelle“! 3

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Recklinghausen | am 02.08.2017 | 30 mal gelesen

Recklinghausen: Umgebung | Schnappschuss

1 Bild

Die „schielende“ Fassade aus Recklinghausen-Hochlarmark ! 2

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Recklinghausen | am 31.07.2017 | 28 mal gelesen

Recklinghausen: Umgebung | Schnappschuss

1 Bild

Christo was here 2

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 06.05.2017 | 18 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Meine ersten anatomischen Kenntnisse 3

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 31.01.2017 | 48 mal gelesen

Meine ersten anatomischen Kenntnisse waren vor circa 87 Jahren: „Im Gerippe sitzt der Pfulz*. Der Bauch ist an den Beinen festgewachsen.“ ------ * gemeint war: Puls

„Herrenloser Koffer“ (Aphorismus) 2

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 19.01.2017 | 21 mal gelesen

Wieder einmal ein „herrenloser Koffer“:Und wenn der einer Frau gehört?

Agendapreis 2016

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 02.10.2016 | 6 mal gelesen

Bis zum 15. Oktober können Vorschläge für den Recklinghäuser Agendapreis 2016 gemacht werden. Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen, Vereine, Kindergärten, Schulen und Betriebe - aber keine politischen Mandatsträger und Parteien - können vorgeschlagen werden. Die Vorgeschlagenen sollen mehrere Jahre Beispielhaftes zur nachhaltigen Entwicklung auf den Gebieten Ökonomie, Ökologie und/oder Soziales in Recklinghausen geleistet...

Der Populist

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 05.09.2016 | 6 mal gelesen

... erklärt die Welt in aller Einfachheit schwarz-weiß. Die Welt ist aber vielfältig und ganz schön bunt.

Vorschläge zum Recklinghäuser Agendapreis

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 26.08.2016 | 6 mal gelesen

Der Recklinghäuser Agendapreis wird seit 2002 jährlich von der Lokalen Agenda 21 verliehen, die sich dem Geiste der auf der UN-Gipfelkonferenz im Jahre 1992 in Rio de Janeiro beschlossenen Agenda 21 verpflichtet fühlt. Die Preisträger sind Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Kindergärten, Schulen, Firmen, Betriebe sowie andere Einrichtungen. Sie haben auf dem Gebiet der nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung in den Bereichen...

1 Bild

Ein Picknick im Hain

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 19.06.2016 | 9 mal gelesen

Recklinghausen: Hain der Menschenrechte | findet am Sonntag, 26. Juni in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Hain der Menschenrechte statt. Seine Initiatoren – das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung der Lokalen Agenda 21 und die Kreisgruppe von Amnesty International – feiern das 4-jährige Bestehen ihres Projekts und laden hierzu herzlich groß und klein ein. Der Hain der Menschenrechte befindet sich im Neubaugebiet Maybacher Heide in der Nähe des Parkplatzes der...

4 Bilder

„Jacke, Hose und mehr“ feiert mit Kunden 17-jähriges Bestehen

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 19.02.2016 | 56 mal gelesen

„Jacke, Hose und mehr“ feiert mit Kunden 17-jähriges Bestehen Seit dem 17. Februar 1999 besteht der gemeinnützige Second-Hand-Laden „Jacke, Hose und mehr“ im Haus Dortmunder Straße 122 b. Er wîrd von der Institution Gastkirche / Gasthaus sowie den beiden vor Ort befindlichen christlichen Gemeinden getragen. Josef Beckmann ist Geschäftsführer des Ladens. Zum Ladenteam gehören Angelika Bergmann, Petra Huckschlag und Svetlana...

31 Bilder

Agendapreisverleihung 2015

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 12.02.2016 | 88 mal gelesen

Am 5. Februar 2016 wurde der Recklinghäuser Agendapreis 2015 verliehen. Die Lokale Agenda (eine Gruppe überparteilich, bürgerschaftlich engagierter Menschen) ehrte damit zum 14. Mal Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Kindergärten, Schulen, Firmen, Betriebe sowie andere Einrichtungen, die auf dem Gebiet der nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales in Recklinghausen...

Agendapreisverleihung

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 31.01.2016 | 41 mal gelesen

Recklinghausen: VHS Recklinghausen | Am Freitag, den 5. Februar wird um 18 Uhr in der VHS Recklinghausen (Willy-Brandt-Haus), Herzogswall 17 der Recklinghäuser Agendapreis im Rahmen einer bürgeroffenen Veranstaltung verliehen. Die Lokale Agenda 21 Recklinghausen verleiht wie in den 13 Jahren zuvor drei gleichwertige Preise. Die Preisträger leisteten Beispielhaftes zur nachhaltigen Entwicklung in Recklinghausen.

Ein (fast) normaler Schultag eines Gutmenschen 5

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 12.01.2016 | 70 mal gelesen

Es war fast so wie immer, an einem gewöhnlichen Mittwochmorgen um 7 Uhr. Er sitzt in seinem selbst gestrickten Pulli am Tisch und isst sein selbst zubereitetes Müsli. Die Welt ist in Ordnung. Mit seinen langen Haaren und dem Bart sieht er aus wie der Almöhi, nur dass seine Haarfarbe rotbraun ist. In 20 Minuten geht es zur Arbeit, denn es sind keine Ferien. Dann radelt er zur Schule, der Gutmensch, Friedbert...