Beitrag weiterempfehlen

3 Bilder

Sonnengelb und samtig: die 'Aprikose' (Prunus armeniaca), auch 'Marille' genannt ... 13

Eugen Hermes | Bochum | am 14.05.2020 | 274 mal gelesen

Der Samen liegt im Aprikosenstein und hat ein starkes Bittermandel-Aroma. Aber Vorsicht: In der beliebten Knabberei befindet sich der Stoff Amygdalin, der bei der Verdauung Blausäure freisetzt. Ein paar Kerne täglich gelten jedoch als unbedenklich. Übrigens: Die Aprikosen, deren Kerne zur Herstellung von Persipan verwendet werden, sind lt. Wikipedia speziell gezüchtet und nicht genießbar.